Copy
View this email in your browser
Credit: Flemming Bo Jensen

19 weitere Namen für das Roskilde Festival 2023 angekündigt:
Blur, Queens of the Stone Age, Tove Lo, Japanese Breakfast und mehr

30.11.22 - Mit 19 neuen Namen aus 10 verschiedenen Ländern, macht sich das Roskilde Festival bereit für eine legendäre Ausgabe 2023. Besiegelt wird dies mit den Britpop-Helden Blur, die gemeinsam mit Queens of the Stone Age die Neuzugänge im Roskilde Festival Line-Up abbilden. Außerdem mit dabei: Indie-Sensation Japanese Breakfast. 

20 Jahre nach ihrem letzten Roskilde Festival Gig kehrt die legendäre Britpop-Band Blur zurück nach Dänemark und wird Hits wie ‘Song 2’, ‘Girls & Boys’ und ‘Coffee & TV’ mit im Gepäck haben. 

Frontsänger Damon Albarn blieb dem Festival auch während der zwei Dekaden treu und war immer wieder als Solo-Act oder mit Projekten wie Gorillaz, Africa Express und The Orchestra of Syrian Musicians anwesend. Wenn der Genre-Rebell Damon Albarn nächstes Jahr auf die für das Roskilde Festival bekannte Orange Stage zurückkehrt, wird es das zehnte Mal sein, dass er dem Roskilde-Publikum gegenübertritt. 

Roskilde Festivals Head of Programme, Anders Wahrén, sagt:

"Blur mit Damon Albarn als Frontsänger verkörpert genau das, was das Roskilde Festival repräsentiert: eine fortlaufende Bewegung und Entwicklung in Kollaboration mit neuen Partner:innen - auf einem gemeinsamen Fundament. Seit Blurs erstem Konzert beim Roskilde Festival 1992 haben wir eine enge Partnerschaft zu Albarn aufgebaut und es ist immer wieder eine Freude mitzuerleben, was er dem Publikum bietet.”

Auch Rock-Fans können sich freuen, denn die amerikanischen Gitarrenhelden von Queens of the Stone Age werden zum fünften Mal das Roskilde Festival bespielen und haben neues Material am Start. 

Ihr Roskilde Festival-Debüt spielt hingegen die gefeierte Indie-Band Japanese Breakfast.

Blur
Japanese Breakfast

Die Party hat viele Gesichter

Für viele Leute gilt das Roskilde Festival als Gigant in der Festivallandschaft. Mit der heutigen Ankündigung steht fest: musikalisch wird die Party sehr viele unterschiedliche Formen annehmen. 

Der nigerianische Afrobeats-Star Adekunle Gold bringt für eine 24-Karat Dance Party seine komplette Band mit. 

Das Line-Up bringt mit Big Freedia die Queen of Bounce Hip-Hop auf die Festivalbühne, während Sudan Archives ihren visionären Mix aus Soul, Hip-Hop, Avantgarde, Pop und Club Music präsentiert. Beide sind zum ersten Mal auf dem Roskilde Festival zu sehen. 

Roskilde Festivals Head of Programme, Anders Wahrén, sagt:

"Wir haben uns bemüht, ein Paket zu schnüren, welches ein Privileg und eine Besonderheit reflektiert: dass das Roskilde Festival ein großer und bedeutsamer Treffpunkt ist, der internationale Musikerlebnisse präsentiert, die in Dänemark sonst nirgendwo zu finden sind, und sie mit aktuellen und etablierten Spitzenkünstler:innen zusammenbringt. Wir decken alle Teile der Erde ab. Heute haben wir zum Beispiel Namen aus Nigeria, Brasilien und dem Iran angekündigt.”

Außerdem können sich Festivalbesucher:innen auf zwei besondere Pop-Namen freuen:

Die schwedische Tove Lo bringt ihren Sex-positiven “Dirty Pop” mit ihrem brandneuen und sehr persönlichen Album auf die Bühne und die kanadische Alice Glass, Mitbegründerin der Band Crystal Castles, kehrt zum Roskilde Festival zurück - zum ersten Mal als Solokünstlerin und mit ihrem Debütalbum 'PREY//IV' im Gepäck, in dem sie sich mit Themen wie Misshandlung, Gewalt, Trauma und dem Weg durch die Dunkelheit auseinandersetzt.

Big Freedia
Queens of the Stone Age

Folgende 19 Namen wurden heute für das Roskilde Festival 2023 angekündigt:

Blur (UK)
Queens of the Stone Age (US)

Alice Glass (CA)
Japanese Breakfast (US)
Tove Lo (SE)

Adekunle Gold (NG)
Bala Desejo (BR)
Big Freedia (US)
Debbie Sings (DK)
Ganger (DK)
Ithaca (UK)
Liraz (IR)
Melodi Ghazal (DK)
Nikki Lane (US)
ShaSimone (UK)
Sudan Archives (US)
Tobias Rahim (DK)
Villano Antillano (PR)
Witch Club Satan (NO)

Diese 19 Künstler:innen gesellen sich zu bereits bestätigten Acts wie Burna Boy, Christine and the Queens, Denzel Curry und Rina Sawayama.

Weitere Infos zu den Künstler:innen gibt es unter roskilde-festival.dk

Tickets sind jetzt erhältlich 

Der Ticketvorverkauf für das Roskilde Festival 2023 hat bereits begonnen. Tickets sind üblicherweise schnell ausverkauft.  

Ein Full Festival Ticket kostet DKK 2400 (ca. 322€) zzgl. Gebühren und ein Tagesticket kostet DKK 1200 (ca. 161€) zzgl. Gebühren. 

Tickets sind erhältlich via roskilde-festival.dk

Über das Roskilde Festival

Seit 1971 hat das Roskilde Festival viele Generationen junger Menschen zusammengebracht, um sich mit den Themen Musik, Kunst und Community auseinanderzusetzen. Das Roskilde Festival wird von der Roskilde Festival Charity Society organisiert und von 30.000 freiwilligen Helfer:innen realisiert. Alle Einnahmen des Festivals werden für humanitäre, gemeinnützige und kulturelle Zwecke, insbesondere für Kinder und Jugendliche, gespendet. Im Laufe der Jahre hat das Roskilde Festival rund 55 Millionen Euro für wohltätige Zwecke gesammelt.

Das Roskilde Festival 2023 findet vom 24. Juni - 1. Juli in Roskilde (DK), in der Nähe von Kopenhagen, statt.

Pressematerial
Download Pressebilder
Presse Kontakt: 
Jan Clausen 
+49 (0)40 3890738 - 0
clausen@factory92.eu
 
Copyright © 2022 FACTORY 92 mpx GmbH
All rights reserved. 

Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list.