Copy
View this email in your browser

EDGE ernennt Simona Scarpaleggia als neue globale CEO

Zug, 1 September 2020// EDGE Strategy hat Simona Scarpaleggia als neue globale CEO ernannt. In Zusammenarbeit mit EDGE Mitgründerin Aniela Unguresan, die neu den Vorsitz des Verwaltungsrats übernimmt, wird Scarpaleggia auf globaler Ebene die Gleichstellung der Geschlechter, sowie die Vielfalt und Integration in Organisationen intensiv vorantreiben.
 
Simona Scarpaleggia ist ehemalige CEO von IKEA Schweiz,  Co-Präsidentin des «High Level Panel for Women’s Economic Empowerment» der UN, sowie auch Mitgründerin der Wirtschaftsverbände «Valore D» und «Advance» – Initiativen, welche gemeinsam mit führenden Unternehmen einen starken Beitrag zur Frauenförderung in Italien und in der Schweiz leisten. Sie ist Autorin des Bestsellers «Die andere Hälfte» (NZZ Libro) in welchem sie pragmatische Anleitungen zum Aufbau von gleichgestellten Arbeitsteams darstellt.
Weltweite Messung von Lohngleichheit, ausgewogene Vertretung zwischen Frauen und Männern und Inklusivität in Unternehmen

EDGE Strategy ist eine dynamische, globale Organisation, die sich weltweit für die Gleichbehandlung von Frauen und Männern am Arbeitsplatz einsetzt. Sie ist die kommerzielle Tochtergesellschaft der von Aniela Unguresan am Weltwirtschaftsforum 2011 mitgegründeten und lancierten EDGE Certified Foundation. EDGE ist heute der führende Anbieter von Unternehmenszertifizierung und gilt als globaler Zertifizierungsstandard für die Gleichstellung von Frauen und Männern in Unternehmen und kann Weltmarktführer wie IKEA, Capgemini, L‘Oréal, Accenture, SAP und Pfizer, aber auch führende Finanzinstitutionen und multilaterale Entwicklungsorganisationen wie dem Internationalen Währungsfonds (IMF) und der Weltbank, Zentralbanken wie der Europäischen Zentralbank und UN-Organisationen wie UNICEF zu seinen Kunden zählen.

Neue Ebene für EDGE Strategy

«Um den ‘gender gap’ am Arbeitsmarkt zu schliessen, braucht es einen klaren Weg, Messungen, Transparenz, überprüfbare Fortschritte, unabhängige Beurteilungen und Anerkennung.» sagt Aniela Unguresan «Mit Simona Scarpaleggia an der Spitze will EDGE Strategy nun ihre Reichweite und ihren Einfluss als weltweit führende Dienstleisterin, die Unternehmen auf die EDGE-Zertifizierung vorbereitet, auf eine neue Ebene führen. Simona Scarpaleggia hat in den vergangenen Jahrzehnten nachgewiesene Erfolge auf diesem Gebiet erzielt. Sie ist daher wie keine andere für diese Aufgabe prädestiniert.»
 
Am 1. September 2020 tritt Simona Scarpaleggia ihre neue Stelle an. «Es ist an der Zeit, dass jede Organisation der Welt sich um gleiche Löhne, gleiche Rechte und gleiche Chancen für Männer und Frauen bemüht», sagt Simona Scarpaleggia. «Schon mehrfach wurde nachgewiesen, dass Unternehmen dadurch resilienter, agiler und erfolgreicher werden. Der Zertifizierungsprozess bietet die ideale Gelegenheit, eine Bestandsaufnahme zu machen, die jeweiligen Arbeitsbedingungen und die Firmenkultur zu analysieren und entsprechend anzupassen. Ich freue mich sehr darauf, die grossartige Arbeit, die bisher geleistet wurde, in den kommenden Monaten und Jahren fortzusetzen und auszubauen.»
 
Viele Länder haben gesetzliche Regelungen eingeführt, um die Gleichstellung der Geschlechter – insbesondere die Lohngleichheit – zu fördern. In der Schweiz trat bereits am 1. Juli 2020 ein neues Gesetz in Kraft, welches Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern verpflichtet zu überprüfen, ob der Grundsatz «gleiches Entgelt für gleichwertige Arbeit» von ihnen eingehalten wird und der Regierung innerhalb eines Jahres einen entsprechenden Bericht vorzulegen.
 
«EDGE bietet seinen Kunden ein Web-basiertes Tool, welches die für die Analyse der Lohngleichheit und anderer Kriterien erforderlichen Daten effektiv erfasst», sagt Simona Scarpaleggia. «Lohngleichheit alleine gewährleistet allerdings noch keine Geschlechtergleichheit, wenn in den Unternehmen nicht auch der Anteil von Frauen in Führungspositionen steigt und verlässliche, gerechte Regeln eingeführt werden.» Um eine grössere Akzeptanz und eine umfassendere Einführung gerechter Praktiken zu erreichen, bietet EDGE Strategy Dienstleistungen an, die es den Firmen ermöglichen, ihre Fortschritte in Bezug auf die Erfüllung der Gleichstellungsgesetze zu messen.

Die EDGE-Zertifizierung ist ein mehrstufiges Verfahren, das die Entwicklung der Unternehmen auf ihrem Weg zur Gleichstellung am Arbeitsplatz mittels drei Zertifizierungsstufen – ASSESS, MOVE und LEAD – abbildet und anerkennt. EDGE unterstützt Unternehmen bei der Beurteilung, Messung und Entwicklung von konkreten Massnahmen ihrer Erfolge in Bezug auf vier zentrale Aspekte:

1) Geschlechtergleichheit auf allen Ebenen;
2) Lohngleichheit;
3) die Wirksamkeit der Prinzipien und Praktiken, die Männern und Frauen die gleichen Entwicklungschancen bieten sollen; und
4) eine inklusive Firmenkultur.
Über EDGE: EDGE wurde am Weltwirtschaftsforum 2011 gegründet, wonach die Beurteilungsmethodik- und Zertifizierungsstandard von der EDGE Certified Foundation entwickelt wurde. Die Stiftung ist Besitzerin der EDGE.Methodologie und dem Zertifizierungs-Standard wacht, währenddem ihre kommerzielle Tochtergesellschaft EDGE Strategy Unternehmen bei ihrer EDGE-Zertifizierung unterstützt. Dank einem umfassenden Kundenstamm von 200 Grossunternehmen aus 37 Ländern auf 5 Kontinenten – erreicht EDGE mehr als eine Million Beschäftigte.
 
Medienkontakt:          David Pritchett
Email:                           media@edge-strategy.com
Website
LinkedIn