Copy
Sollte diese E-Mail nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.
31. Mar 2016
Liebe(r) <<First Name>>,
GoMoPa.net
mit dem Münchener Maklerpool Fonds Finanz Maklerservice GmbH der beiden Münchener geschäftsführenden Gesellschafter Norbert Porazik (41 Jahre, 60 Prozent Anteil) und Markus Kiener (40 Jahre, 40 Prozent Anteil) geht es seit 2012 bergab. Der Gewinn vor Steuern brach um mehr als die Hälfte ein (2012: rund 7,2 Millionen, 2014: rund 3,1 Millionen), und das working capital rutschte weit ins Minus (2012: plus rund 90.000 Euro, 2014: minus rund 6,2 Millionen Euro). Das könnte daran liegen, dass ein Großkunde wie S&K 2013 wegflog (250 Firmen, 6.000 Anleger, 240 Millionen Euro Schaden).
 
Aktuell schlägt die Not wohl schon bei den 30.000 angeschlossenen Beratern durch. Uns erreichte vorgestern folgende Nachricht: „Wir sind seit 2009 unter diversen MAK-Nummern Mitglied bei der Fonds Finanz. Das Auszahlungsprozedere für freigewordene Stornorücklagen hat vier Monate gedauert, des Weiteren sind es zeitverzögerte Provisions-Zahlungen, die uns nachdenklich stimmen! Unser Geschäftsführer ist ein K1-Opfer von Helmut Kiener, hat der jetzige Fonds Finanz-Geschäftsführer Markus Kiener mit dem genannten K1-Kiener etwas zu tun?“ Zumindest bei der letzten Frage können wir beruhigen: Nein, der Ex-Sparkassenmitarbeiter Markus Kiener aus Oberbayern hat mit dem K1-Hedgefondsinhaber und Psychologen Helmut Kiener (56) aus Aschaffenburg in Unterfranken, so weit wir sehen konnten, nichts zu tun. Nun denn...


Bleiben Sie stark!

Ihre Klara Roth

Exklusiv

Emittent Werner Schaar (V+ Fonds): Strafverfahren gegen Investpartner AMVAC AG
Gegen die Geschäftsführung der Schweizer Beteiligungsgesellschaft AMVAG AG (vor allem Pharmaaktien) läuft in der Schweiz ein größeres Strafverfahren. Über die Gesellschaft hat das Kantonsgericht Zug am 22. Februar 2016 den Konkurs eröffnet. Die Gesellschaft gilt damit nach Schweizer Recht als aufgelöst. In der Branche ist seit längerem bekannt, dass die entsprechende Firma und Personen bis zu 50 Prozent Provision auf die Aktienverkäufe bezahlt haben sollen ... Mehr


Andre Rüge (Belmont SA): Vertriebsstopp für 8 %-Anleihe mit angeblicher AXA-Absicherung
Vor zwei Jahren hat der Finanznachrichtendienst GoMoPa.net die vier Gründer des Gold-MLM-Vertriebes New Life For You GmbH (NLFY GmbH) aus Leimen in Baden-Württemberg gefragt, wie sie mit einem Vorab-Agio von 15 Prozent vor dem eigentlichen Goldkauf bei einem zehnjährigen Goldsparplan überhaupt von einem "sozialen privaten Rentensystem" auf Sachwertbasis sprechen können, wenn es das Gold beim Händler um die Ecke für einen Aufschlag von 3 Prozent gibt? ... Mehr


200 Millionen Euro Schaden: Amber Gold Bosse in Danzig vor Gericht
In der polnischen Ostseestadt Danzig hat der Prozess gegen die Verantwortlichen eines mutmaßlichen Schneeballsystems mit Gold und Bernstein begonnen, die rund 19.000 Kleinanleger um ingesamt 200 Millionen Euro betrogen haben sollen. Marcin Plichta und seine Frau Katarzyna Plichta leiteten in den Jahren 2009 bis 2012 die Finanzgesellschaft Amber Gold (Bernstein) Sp. z o.o. in Danzig. Sie versprachen Anlegern eine Rendite von bis zu 16 Prozent im Jahr ... Mehr

 
Werbung

 
scor


Themen
 
German Pellets Pleite zieht weitere Insolvenzen nach sich
Nach der Insolvenz der Muttergesellschaft German Pellets GmbH wurde inzwischen über sieben Tochterfirmen oder konzernnahe Gesellschaften das vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet ... Mehr

Bafin-Chef Hufeld: "Gleichberechtigte Existenz von Provision und Honorar"
Bafin-Chef Felix Hufeld bezieht im Interview mit FONDS professionell klar Stellung zur Frage eines möglichen Provisionsverbots. Mit Blick auf die Abschaffung des Beratungsprotokolls enttäuscht er ... Mehr


BGH verdeutlicht Aufklärungspflichten bei Swaps
Mit Urteil vom 22.03.2016 hat der BGH komnkretisiert, wann die Bank ihren Kunden über den anfänglichen negativen Marktwert eines Swaps aufzuklären hat ... Mehr

FINMA warnt vor Stock Port Associates Inc.
Die FINMA warnt vor Geschäftsabschlüssen mit dem Anbieter Stock Port Associates Inc. mit Sitz in Limmatquai 50, 8001 Zürich. Das Unternehmen befindet sich aktuell auf der Warnliste ... Mehr

Kartellamt genehmigt Fusion der Genossenschafts-Zentralbanken
Das Bundeskartellamt hat der geplanten Fusion der genossenschaftlichen Zentralbanken DZ Bank und WGZ Bank zugestimmt. Die Institute hoffen auf Einsparungen von rund 100 Millionen Euro jährlich ... Mehr


Ökonom Hüfner: An den Weltbörsen herrscht Chaos
Nach wie vor ist die Unsicherheit an den Aktienmärkten groß. Assenagon-Chefökonom Martin Hüfner hat sich für seinen Wochenkommentar die regionale Entwicklung der Börsen genauer angeschaut ... Mehr


US-Robo-Berater ist 700 Millionen Dollar wert
Der Online-Finanzberater Betterment kann 100 Millionen Dollar bei Kapitalgebern einsammeln – und stemmt sich damit gegen eine veritable Finanzierungsflaute bei Fintechs ... Mehr

Fall MH-17: Razzia bei Privatermittler Josef Resch
In den Fall MH-17 kommt noch einmal Bewegung. Der Generalbundesanwalt hat die Geschäftsräume des Privatermittlers Josef Resch in Lübeck nach Beweisen durchsuchen lassen ... Mehr

Musikdienst Spotify rüstet sich mit Milliarden-Anleihe gegen Apple
Der Musik-Anbieter Spotify hat bei Investoren eine Milliarde Dollar eingesammelt, um sich gegen die zunehmende Konkurrenz durch Apple zu rüsten. Die Geldspritze in Form einer Wandelanleihe ... Mehr

Foxconn kauft Sharp mit hohem Preisnachlass
Der taiwanesische Foxconn-Konzern übernimmt den japanischen Konkurrenten Sharp. Der Deal wäre fast gescheitert, weil in den Bilanzen von Sharp ein riesiger Fehlbetrag entdeckt wurde ... Mehr

 
Warnliste


Es befinden sich 0 Neueinträge in der Warnliste

GoMoPa Mastercard


GoMoPa Mastercard

Werbung

Copyright © 2016 Goldman Morgenstern & Partners LLC, All rights reserved.