Copy

SCHWEIGET . . .
Schweiget und ruhet von euren Geschäften,
von Euren Sorgen und von euren Träumen,
schweiget und hört das Wort der Stille,
höret das Wort der Nacht!
Schreitet ins Neue, schließet ab – schließet auf!
Die Mitte der Nacht ist der Anfang des Tages,
die Mitte der Not ist der Anbruch des Lichts.
Achtet die Weihe der Heiligen Nächte:
Gott ist´s, der das Dunkel durchbricht.
Schweiget und lauscht!
 
Wilhelm Thomas, evangelisch-lutherischer Theologe (1896-1978, GF Innere Mission und Evangelisches Hilfswerk nach dem 2. Weltkrieg, 1957 Oberkirchenrat im Landeskirchenamt Hannover)
 
Dauerlärm ausblenden, Tempo herunterfahren, die Stille erspüren, in die Nacht hineinlauschen, die Unendlichkeit des Sternenhimmels schauen, die Weite des Universums erahnen, zur Ruhe kommen, um abzuschließen, um frei und offen zu werden für das Neue. Mit der Wintersonnenwende und Weihnachten beginnen die Rauhnächte bis zum 6. Januar (unterschiedlich in verschiedenen Regionen) – die magische Zeit, um die sich nicht umsonst Legenden, Sagen, Märchen und Mythen ranken. Alles ist möglich, wenn wir es zulassen, in der Stille, der Besinnung, immer auch ein Neuanfang.
 
In diesem Sinne wünschen wir Ihnen friedliche und fröhliche Weihnachten und einen ebensolchen Jahreswechsel!
 
Mit herzlichem Gruß
Telefon +49 172 8202315  
Email info@akademie-der-musse.de
www.akademie-der-musse.de