Copy
Zukunftswerk zum Netzwerktreffen für Klimaschutzbeauftragte, den Informationsunterlagen zum SDG-Spiel, dem Essen mit Freunden, einem Biodiversitäts- und Waldschutzprojekt in Simbabwe, unserem Filmtipp und dem guten Beispiel, der beckers bester GmbH.
View this email in your browser
Wir selbst haben es in der Hand, wer wir sind, wenn wir unsere Verbundenheit,
unsere Gemeinsamkeit, unser ›Wir‹ erkennen.


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kunden*innen, Partner*innen und Freund*innen,


dieses Zitat finden Sie weiter unten in unserem Newsletter. Es stammt aus dem Pressetext zum Film "Wer Wir Waren". Diese paar Zeilen berühren mich sehr, da sie unser gesamtes Bild von Ich, Du und Wir in Frage stellen. Denn die großen Herausforderungen dieser Zeit Klimawandel, Artensterben, Gerechtigkeit und der Wunsch nach einer lebenswerten Zukunft betreffen immer wieder uns gemeinsam als Menschheit. So leben wir immer in der Beziehung zu unserem Gegenüber. Diese Beziehung schließt allerdings nicht nur unsere Mitmenschen mit ein, sondern auch alles, das lebt. Diese Verbindung betrifft unseren ganzen Planeten.


Herzliche Grüße und einen guten Start in den Herbst!

Matthias Reichhart
Partner
Photo by Providence Doucet on Unsplash
Europäische Metropolregion München - Unser Beitrag zum virtuellen Netzwerktreffen für Klimaschutzbeauftragte

Die Klimaschutzmanager*innen der Kommunen in der Europäischen Metropolregion München leisten einen wertvollen Beitrag zur Reduktion von Treibhausgasen in den Städten und Gemeinden. So war es uns eine Freude, unseren Beitrag zum Netzwerktreffen beizusteuern. Alexander Rossner gab einen kurzen Impuls zum Thema CO2-Bilanzierung. Im Anschluss stand er den regionalen Beauftragten für Fragen und Antworten zur Verfügung. Wir finden es toll, dass immer mehr Nachhaltigkeitsthemen in das Angebot der EMM aufgenommen werden.
 
Photo by Kvalifik on Unsplash
SDG-Spiel: Einsatz im Unternehmen ab sofort möglich!

In unserem Juli-Newsletter berichteten wir über unseren ersten Testlauf für unser SDG-Spiel. Guten Gewissens können wir das Spiel in Unternehmen und Kommunen einsetzen. Sie sollten mit uns spielen, wenn Sie die SDGs für Ihr Unternehmen kennen lernen, in Ihrem Unternehmen Nachhaltigkeit etablieren, Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitnehmen und Ihre Nachhaltigkeitsleistungen kommunizieren möchten! Wenn Sie weitere Informationen benötigen, können Sie diese hier anfordern.
 
Informationen anfordern
Essen mit Freunden

"Das einfache Leben ist eine schwierige Angelegenheit", so schreibt der englische Dichter William Cowper.

Mit dem "einfachem Leben" befassten sich unsere Gäste und wir vom Zukunftswerk beim ersten "Essen mit Freunden" seit mehr als 10 Monaten. Es ist immer wieder schön, welche für bereichernde Gespräche bei diesem Format zustande kommen. Für tolle Gerichte und eine angenehme Atmosphäre sorgten die Mitarbeiter*innen der Alten Ziegelei in Polling. Vielen Dank fürs Mitmachen und hoffentlich bis bald!
Photo by Alexander Rossner

Kariba Biodiversitäts- und Waldschutz-Projekt in Simbabwe


Nach Jahrzehnten politischer und wirtschaftlicher Turbulenzen sind es nun die Auswirkungen des sich verändernden, weniger vorhersehbaren Klimas, der die Bevölkerung Simbabwes ausgesetzt ist. Aufgrund ihrer begrenzten wirtschaftlichen Möglichkeiten ziehen manche Gemeinschaften zur Deckung ihrer Grundbedürfnisse nun tiefer in die Wälder, wo sie Land roden, um Feuerholz zu gewinnen und Subsistenz-Landwirtschaft zu betreiben. Mehr als ein Drittel der majestätischen Wälder des Landes sind bereits verloren. Das Kariba Projekt schützt verbliebene Waldstreifen entlang der Grenze zu Sambia und versorgt die örtlichen Gemeinschaften mit den notwendigen Mitteln und Fähigkeiten, ihre Zukunft zu schützen.
 
Zum Klimaschutzprojekt
Photo by South Pole

Filmempfehlung: Wer Wir Waren

 
„Wir waren jene, die wussten, aber nicht verstanden, voller Informationen, aber ohne
Erkenntnis, randvoll mit Wissen, aber mager an Erfahrung. So gingen wir, von uns selbst
nicht aufgehalten.“

Roger Willemsen

Was werden zukünftige Generationen über uns denken, wenn wir bereits Geschichte sind?
In WER WIR WAREN blicken wir auf den gegenwärtigen Zustand der Welt und fragen uns
im Geiste von Willemsens Vermächtnis, ob sie an uns verzweifeln werden. Sechs
Denker*innen und Wissenschaftler*innen reflektieren die Gegenwart und blicken in die
Zukunft. 

Produzent, Regisseur und Autor Marc Bauder begleitet seine Gesprächspartner*innen in die Tiefen des Ozeans, über das Dach der Welt, bis in die Weiten des Weltraums und beleuchtet dabei die unglaublichen Fähigkeiten des menschlichen Gehirns, einen globalen Wirtschaftsgipfel, das Erbe der Kolonialisierung und die Gefühle eines Roboters. Dieser inspirierende Blick auf unsere Welt hält eine hoffnungsvolle Botschaft für uns alle bereit:

Wir selbst haben es in der Hand
, wer wir sind, wenn wir unsere Verbundenheit,
unsere Gemeinsamkeit, unser ›Wir‹ erkennen.

 
Zum Trailer
Photo by https://www.filmpresskit.de
Interview mit Sebastian Köppel von der beckers bester GmbH
 
Wir sind immer wieder beindruckt vom Tatendrang unserer Kunden sich für eine enkeltaugliche Wirtschaft einzusetzen. Zu diesen gehört auch das Unternehmen die beckers bester GmbH, welche schmackhaft Säfte und Nektare herstellt. Wir haben Geschäftsführer Sebastian Köppel ausführlich befragt.
 
Zukunftswerk: Die Firma Beckers Bester engagiert sich seit Jahren für den Klimaschutz. Welche Maßnahmen haben Sie hierfür ergriffen?
 
Sebastian Koeppel: Eigentlich haben wir mit unseren Maßnahmen schon vor sehr langer Zeit begonnen, wobei diese aber eher zweckmäßig für uns waren und der Klimaschutz zu diesem Zeitpunkt noch nicht im Vordergrund stand. Erst seit 2015 gehen wir die Maßnahmen gezielt und konsequent an. Doch dafür haben wir in den letzten 6 Jahren schon einiges erreicht.
Was aber heißt „vor langer Zeit“? Ich spreche hier von den frühen 1950ern. Zu dieser Zeit haben wir mit unserem Lohnmost begonnen. Mit diesem tragen wir einen großen Teil zur Artenvielfalt und Erhalt der Apfelbäume bei. Denn wer einen großen Apfelbaum im Garten stehen hat, der weiß oft nichts mit den hohen Apfelmengen anzufangen ... mehr lesen
Zum Interview
Photo by beckers bester GmbH
Zukunftswerk eG
Ludwigstraße 63
Peißenberg 82380
Germany

Add us to your address book


Sie können hier einstellen, wie Sie diesen Newsletter empfangen
und hier können Sie sich vom Newsletter abmelden.