Copy
Zukunftswerk eG mit einem Rückblick auf den Klimafrühling Oberland, über das Engagement in der Gemeinwohl-Ökonomie, die klimaneutrale iloga 2018, das Klimaschutzprojekt Jari/Amapá, das Biohotel SeinZ in Bad Kohlgrub und andere spannende Themen.
View this email in your browser


Tanz in den Mai


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kunden, Partner und Freunde,

wir hoffen, Sie haben den langen Winter schadlos überstanden und sind gut gelaunt und dankbar für die ersten Sonnenstrahlen. Kurz vor dem Tanz in den Mai wollen wir Ihnen ein paar Neuigkeiten bei und rund um Zukunftswerk vermelden. Wir wünschen Ihnen eine gute Zeit. Haben Sie einen schönen Tanz in den Mai und genießen Sie den Frühling!
 

Herzliche Grüße
Zukunftswerk eG

Alexander Rossner
Mitglied des Vorstands

Nach dem Klimafrühling ist vor dem Klimafrühling

Der erste Klimafrühling Oberland ist vorbei und wir hatten viel Freude mit dem neuen Format und den etwa 70 Veranstaltungen. Herzlichen Dank an alle Akteure und insbesondere an die Klimaschutzmanager der Landkreise Garmisch-Partenkirchen, Bad Tölz-Wolfratshauen und des Marktes Murnau sowie an die Kolleg*innen der Energiewende Oberland. Sie alle haben das neue Format aus dem Stand zu einem erfolgreichen Veranstaltungsformat gemacht. Wir gehen davon aus, dass der Klimafrühling auch in 2019 wieder stattfinden wird. Wenn Sie im Oberland wohnen oder arbeiten, würden wir uns freuen, wenn Sie (auch) beim Klimafrühling 2019 mit einem schönen Beitrag mit dabei wären.

Foto: Stefan Drexlmeier

Rund um die Gemeinwohl-Ökonomie Bayern

Seit Ende 2017 ist Zukunftswerk Mitglied der Gemeinwohl-Ökonomie Bayern. Im Frühjahr haben wir unsere erste Gemeinwohl-Bilanz begonnen und werden die Arbeiten hieran voraussichtlich im September abschließen. Seit Mitte April hat der Verein Gemeinwohl-Ökonomie Bayern e.V. einen neuen Vorstand. Neben Smaranda Keller, Brigitte Gronau, Harro Colshorn und Simon Stadler wurde auch Alexander Rossner in den Vorstand der GWÖ Bayern gewählt. Wir freuen uns, dass wir die GWÖ unterstützen und an deren Weiterentwicklung ein kleines Stück mitwirken dürfen, denn eine ethische Wirtschaft erscheint uns heute mehr denn je dringend notwendig.

Foto: Brigitte Gronau

Jetzt aber echt: Tanz in den Mai :-)

Wir sind über den Klimafrühling Oberland auf das vegane Biohotel und Seminarzentrum SeinZ in Bad Kohlgrub aufmerksam geworden und haben dort seitdem bereits viel schöne Zeit mit sympathischen Menschen verbracht.
In der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai wird dort der Tanz in den Mai gefeiert. Wenn Sie Lust haben, dabei zu sein - in wunderbarer Umgebung und mit ebenso wunderbaren Gästen - dann sehen wir uns dort.

Foto: SeinZ

iloga 2018 klimaneutral
Die Wolfratshauser Messe iloga, die in der vergangenen Woche in der Loisachhalle stattfand, fand erstmals klimaneutral statt. Die Süddeutsche Zeitung berichtet hier u.a. über die klimaneutrale Durchführung, die Zukunftswerk verantwortet hat. Hier findet sich der Bericht der Süddeutschen über die Podiumsdiskussion mit Landrat Josef Niedermaier, Dr. Stefan Werner, dem neuen Citymanager von Wolfratshausen, sowie Michael Stomberg von EagleBurgmann zum Thema Nachhaltigkeit und Klimaschutz.

Klimaschutzprojekte Jari/Amapá und Qualitäten

Wir haben die Qualität unseres Portfolios an CO2-Emissionsrechten in den letzten zwei Jahren kontinuierlich erhöht und sind nun stolz auf einen rundum guten Mix an guten bis sehr guten CO2-Emissionsrechten, die wir fast ausschießlich über die Entwickler der Klimaschutzprojekte selbst erwerben.
Neben zahlreichen Projekten, die nach dem Gold Standard entwickelt wurden, führen wir mehr und mehr Waldschutzprojekte, die nach VCS und CCBA zertifiziert sind. Hierzu zählt auch das REDD-Projekt Jari/Amapá des Entwicklers Biofilica Investomentos in Brasilien, das sich unter unseren Kunden großer Beliebtheit erfreut. Unsere Beschreibung des schönen Projekts finden Sie hier. Vielleicht wollen Sie es ja Ihrem nächsten CO2-Emissionsausgleich zugrunde legen.

Bild: Biofilica Investimentos

In unserem Starnberger Büro wird alles neu

Unserem Kollegen Jasper Deindl haben wir zu verdanken, dass unser Büro in Starnberg jetzt auch in unseren Logo-Farben strahlt und auch ansonsten richtig schön wird. Neben diesen eher handwerklichen Aufgaben arbeitet Jasper mit Bravour und Begeisterung an unserer Kommunikation und bringt frischen Wind und die Ansichten und Überzeugungen einer jungen Generation mit zu Zukunftswerk. Ferner betreut er gemeinsam mit Niclas Weisl die Arbeiten am Relaunch unseres Auftrittes - on- und offline. Wir hoffen, dass Jasper über sein Praktikum hinaus mit uns verbunden bleibt.
Schauen Sie doch einmal auf einen Kaffee in Starnberg vorbei oder kommen Sie vorbei und wir gehen gemeinsam an den See und machen einen Spaziergang.

11. Juni 2018, 12.00 Uhr: Essen mit Freunden

Zukunftswerk lädt jeden Monat zu einem Essen mit Freunden ein. Essen mit Freunden ist ein kleines Gesprächsformat, zu dem wir nette Menschen einladen und bei Tisch zu einem bestimmten Thema sprechen. Das nächste Essen mit Freunden widmen wir der Gemeinwohl-Ökonomie und laden Interessierte zu einem Ideen- und Gedankenaustausch ins Restaurant Al Gallo Nero in Starnberg ein. Das Restaurant ist am Bahnhofplatz 6, schräg gegenüber dem S-Bahnhof Starnberg. Wenn Sie beim nächsten Essen mit Freunden dabei sein möchten, schreiben Sie uns bitte bis zum 4. Juni 2018 eine E-Mail. Wir freuen uns auf Sie.



Sie können sich hier von der Liste der Empfänger des Zukunftswerk-Newsletters austragen.