Copy

Liebe Meditierende und liebe Interessierte,
im letzten Newsletter hatte ich die regelmäßigen Online-Kurse nicht erwähnt.

In Bezug auf den Online-Meditationskurs am Dienstag gibt es einige Neuerungen. Die wichtigsten Neuerungen:

  1. der Online-Meditationskurs wird auch nach April 2021 fortgesetzt und
  2. die Struktur im ersten Teil des Kurses wird etwas verändert. 

Die ursprüngliche Beschränkung auf ein Jahr habe ich aufgehoben, nachdem ich über die Feiertage gesehen habe, dass Neuinteressierte vom Feiertagsangebot gut Gebrauch machten. Früher hatte ich diesen Meditationskurs auch schon mal für sieben Jahre (im Way&Sun) oder für drei Jahre (in Bodhicharya Berlin) regelmäßig angeboten – als Endlosschleife sozusagen. 😳
Die Regelmäßigkeit und auch die Möglichkeit, dass ein späterer Einstieg möglich war, wurden sehr geschätzt. 😊 Es gab sogar Beschwerden, nachdem ich den Kurs nach sieben Jahren in Folge im Way&Sun absetzte 🤨 und Wünsche, dass ich ihn nach den drei Jahren in Bodhicharya wieder anbiete. 🤓

Der Online-Studienkurs am Donnerstag wird im April wie geplant zu Ende gehen. Eventuell biete ich dann einen neuen einjährigen Studienkurs an.

Das als kleines ergänzendes Update,
Maha Metta, Euer Tenzin
 

Online-Meditationskurs: „Einführung und Vertiefung in die Praxis der Achtsamkeit und der Meditation“ | (Einstieg jederzeit möglich)

Photo by JJ Ying on Unsplash

© Photo by Simon Migaj on Unsplash

Jeden Dienstag | 19:00 – 21:00 Uhr | via ZOOM

Dieser Kurs ist sowohl für diejenigen geeignet, die Meditation erlernen wollen, als auch für diejenigen, die schon in Meditation geübt sind. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Der Meditationskurs besteht aus zwei Teilen, an denen gerne einzeln teilgenommen werden kann. 

Im ersten Teil, 19:00–20:00 Uhr, kultivieren wir mittels der Atemmeditation „fokussierte Aufmerksamkeit“ (Konzentration, skt. samādhi). Wird die Konzentration durch Üben tiefer, führt sie zur Geistigen Ruhe (skt. śamatha). Ablenkungen oder endlose Gedankenketten und die aus ihnen resultierende Unruhe des Geistes werden allmählich befriedet. Diese Phase der Meditation dauert ca. 25 Minuten. 

Wer ohne Anleitung meditieren will, kann den Lautsprecher ausstellen und hat dann 25 Minuten Zeit in Stille zu meditieren. Für alle anderen wird die Atemmeditation angeleitet. Bei der angeleiteten Atemmeditation werden die ersten 10 Minuten für die Körper-Geist-Entspannung verwendet und die restlichen 15 Minuten für die konzentrative Übung, die dann in Stille erfolgt.

Nach einer kurzen Pause wird zum Abschluss noch eine Achtsamkeits-Meditation angeleitetet.

Danach folgt eine 15-minütige Pause. 

Im zweiten Teil, ca. 20:15–21:00 Uhr, werden analytische Meditationen (tib. lam rim, pali: vipassanā) vorgestellt und gemeinsam meditiert. Das Thema oder die Praxis der analytischen Meditation wird zuerst kurz vorgestellt. Danach wird die analytische Meditation angeleitet und gemeinsam meditiert.

Ab 21 Uhr besteht zusätzlich für ca. 30 Minuten Raum für Fragen oder Erfahrungsaustausch.

Der gesamte Kurs zielt darauf ab, die Grundlagen der Meditation, die verschiedenen Arten der Meditation und Sinn und Zweck von Meditationen sowohl theoretisch als auch durch Praxis zu vermitteln.  

Dieser Kurs wird als Audio (mp3) aufgezeichnet und diese Audio-Aufzeichnungen sowie vertiefende Materialien stehen den Teilnehmer:innen kostenlos via Cloud-Speicher zur Verfügung.  

Einstieg in den Kurs: Neueinsteiger können nach Vereinbarung ab 18:30 Uhr eine grundlegende 25-minütige Einführung in die Meditation / den Kurs erhalten. Bitte per Email anfragen

Beitrag: Spende / Dana via https://paypal.me/tenzinpeljor oder Überweisung (Kontonummer bitte erfragen)
Infos: tenzin@gmx.org | 0176 996 527 29

Teilnehmen: Zoom-Meeting beitreten via https://us02web.zoom.us/j/86807485704

Meeting-ID: 868 0748 5704 (kein Passwort)
Per Telefon teilnehmen:
+493056795800,,86807485704# Deutschland
+496938079883,,86807485704# Deutschland

Einwahl nach aktuellem Standort, aus Österreich und der Schweiz:
+49 30 5679 5800 Deutschland
+49 69 3807 9883 Deutschland
+49 695 050 2596 Deutschland
+49 69 7104 9922 Deutschland
+43 12 535 501 Österreich
+43 12 535 502 Österreich
+43 670 309 0165 Österreich
+43 72 011 5988 Österreich
+43 120 609 3072 Österreich
+41 22 591 00 05 Schweiz
+41 22 591 01 56 Schweiz
+41 31 528 09 88 Schweiz
+41 43 210 70 42 Schweiz
+41 43 210 71 08 Schweiz
+41 44 529 92 72 Schweiz
Meeting-ID: 868 0748 5704
Ortseinwahl suchen: https://us02web.zoom.us/u/kdzoKuLOSm

 


Dāna – die Kultivierung des Gebens

 
„Die Bedeutung des Gebens und Teilens liegt im Loslassen, im Auf- und Weggeben, im Beenden allen Ergreifens und Festhaltens an Dingen, die als ‚Ich‘ oder ‚Mein‘ betrachtet werden.“ (Buddhadhāsa Bhikkhu) 

Dāna (Devanagari: दान) ist ein Wort aus dem Sanskrit und Pali, das in der indischen Philosophie die Tugend der Großzügigkeit, der Nächstenliebe oder des Almosengebens bezeichnet.

Dana MudraTraditionell werden Mönche und Nonnen in buddhistischen Ländern von den Laien (Nicht-Ordinierten, Haushälter) unterstützt, sich ihrer spirituellen Entwicklung zu widmen¹ – ohne durch einen Haushalt, Familie oder Erwerbstätigkeit abgelenkt zu sein. Aus Mitgefühl und Wohlwollen geben Ordinierte großzügig Buddhas Lehren. Auf diese Weise üben sich beide Seiten im Geben: im Geben von materiellen Dingen und im Geben der Lehren (dharmadāna).

Durch die materielle Unterstützung, können Ordinierte zu Experten auf dem spirituellen Weg werden, sich auf ihre spirituellen Ziele konzentrieren und anderen auf dem Weg durch ihre eigenen Erfahrungen oder das angesammelte Wissen helfen. 

Mehr noch als in buddhistischen Ländern sind Ordinierte im Westen auf die Unterstützung der Laien angewiesen, weil im Westen häufig grundlegende Strukturen der Unterstützung oder die Wertschätzung für das Gehen dieses Weges und das Geben von Buddhas Lehren fehlen.

Mehr zu Dana hier… 


Wer spenden möchte kann dies via www.paypal.me/tenzinpeljor oder Banküberweisung tun.
Name: Michael Jäckel
IBAN: DE51200411330370209900
BIC: COBADEHD001
COMDIRECT


Von Herzen sei an dieser Stelle allen gedankt, die mich finanziell unterstützen und so die Möglichkeit geben, als buddhistischer Mönch zu leben, diese Kurse zu geben und mich sozial oder seelorgerisch für andere zu engagieren.

Mögen sich durch die Kraft Eurer warmherzigen Großzügigkeit all Eure spirituellen Wünsche erfüllen.

Mögest Du sicher sein, frei von Gefahren.
Mögest Du friedvoll sein, frei von geistigem Leid.
Mögest Du gesund sein, frei von körperlichem Leid.
Mögest Du für Dich sorgen und glücklich leben.
Facebook
Twitter
Instagram
Website
Copyright © 2021 Tenzin Peljor (Michael Jäckel), Alle Rechte vorbehalten.
Cartoons: Pema Chalmers




Möchtest Du die Art und Weise ändern, wie Du diesen Newsletter erhältst?
Du kannst die Einstellungen aktualisieren oder Dich von dieser Liste abmelden.

Email Marketing Powered by Mailchimp