Der Newsletter von Sinnes-art, Ausgabe Juli/August 2015 mit Informationen zum Thema Sinnlichkeit und Berührung.
Sinnes-art

Newsletter Ausgabe 3/2015 - Juli/August

Aufgemerkt liebe/r NewsletterinhaberIn,

wir wollten einmal testen ob du bemerkst, dass unsere Frühlingsgefühle so stark waren, um doch tatsächlich den letzten Newsletter ausfallen zu lassen… ;-))) NUN starten wir gereinigt und aufgetankt mit dir in den wunderbaren Sommer. Wir haben neue Ideen und Themen gesammelt, die wir dir ans Herz legen. Im redaktionellen Teil stellt Sascha „Quodoushka“ vor, eine Liebeslehre aus dem indianischen Kulturkreis. Viel Spaß beim Lesen!

Inhalte:
 

1.) In eigener Sache
2.) Quodoushka
3.) Vorschau auf zwei passende Veranstaltungen
4.) Weitere Empfehlungen des Seminarzentrums
5.) Gratisangebot für NewsletterinhaberInnen


1.) In eigener Sache 
(von Katrin Laux)

„Alles neu macht der Mai“ – uns hat der Mai ein neues Marketingteam beschert. Wir sind am Sortieren, Strukturieren und Ideen spinnen, denn wir meinen, dass unsere Arbeit noch mehr Aufmerksamkeit verdient hat. Unsere Massagen fühlen sich oft an wie ein „Reset“ für das körperliche und seelische System, und unsere Seminare haben schon so manche Beziehung gerettet. Wenn dir in der weiten Medienlandschaft ein Format auffällt, in dem unsere Angebote vorgestellt werden sollten, freuen wir uns über einen Hinweis.


2.) "Quodoushka" (von Sascha, Mitarbeiter unseres Marketing-Teams und Autor für „Erosa“)

Quodoushka!? Noch nie davon gehört? Dann wird es Zeit. Was für den asiatischen Raum das Kamasutra ist, ist für den meso- und nordamerikanischen Raum Quodoushka. Es klingt vielleicht wie eine aztekische Gottheit, bezeichnet aber die indianischen Liebeslehren und wird bisweilen auch indianisches Tantra genannt.

Den Lehren der Quodoushka liegt das Wissen um die Medizinräder und um grundlegende natürliche und energetische Prinzipien zu Grunde. Ähnlich wie im Tantra geht man davon aus, dass alle Dinge aus weiblicher, empfangender Energie geboren und von männlicher, aktiver Energie gepflanzt werden. Jeder Mensch hat beide Energien in sich, nur unterschiedlich verteilt. Daraus folgt: immer wenn wir etwas aufnehmen und einen Raum bereitstellen, drücken wir weibliche Energie aus, und wenn wir etwas aktiv tun, drücken wir männliche Energie aus. Daher ist es notwendig, dass sowohl die weibliche als auch die männliche Energie respektiert und geschützt werden.

Alles und jeder wird von einer ursprünglichen Lebensenergie – Chuluaqui – durchflossen. Quodoushka entsteht, wenn beim Zusammentreffen von (mindestens) zwei Chuluaqui die Energien miteinander verschmelzen und dadurch mehr entsteht als nur die Summe der einzelnen Energien. Aufgrund der modernen Lebensumstände, der Entfernung von der Natur und der Stigmatisierung von Sexualität sind die Menschen heutzutage oft von dieser Energie abgeschnitten. Quodoushka lehrt uns, wie wir wieder zu ihr zurückfinden und darauf zugreifen können.

Das machtvollste Potential dafür bietet die sexuelle Energie. Sexualität ist tief in der Seele eines jeden Menschen verankert. Im Erleben von Lust kann man sich zum einen selbst intensiv spüren und die Liebe zum Partner verstärken. Zum anderen erstreckt sich die Wirkung der Sexualenergie auf alle Lebensbereiche, sie kann heilend wirken und für mehr Harmonie und Spaß im Leben sorgen.

Um das zu erreichen, sollte man Sex mit Toleranz und Wissen begegnen, sich in seinem eigenen Körper wohl fühlen und die eigene Einzigartigkeit anerkennen. Dazu kann die Lehre der Genitaltypen aus dem Quodoushka beitragen. Ähnlich wie im Tantra gibt es dabei eigene Begriffe: tupuli für Vagina und tipili für Penis. Tupulis und Tipilis kommen in den verschiedensten Formen, Größen und Farben daher – jeder und jede mit seinen besonderen Eigenschaften. So unterschiedlich sie auch sind, lassen sich die meisten jedoch neun bestimmten Typen zuordnen. Aus der Form des Tupulis bzw. der Tipili lassen sich Grundzüge der Persönlichkeit sowie der Sexualität des Trägers bzw. der Trägerin ableiten. Weitere Themen der Quodoushka-Lehren sind verschiedene Beziehungsformen, die wiederum gleichberechtigt ihren Platz auf dem Medizinrad haben. Ebenso verschiedene Orgasmusarten wie der Wirbelsturm-, der Wellen oder der Ganzkörperorgasmus. Die „Liebhabermasken“ zeigen wiederum Möglichkeiten, sich sexuell zu verwirklichen. Sei es wild und stürmisch, verspielt und verschmust, mit klaren Vereinbarungen, in einer Hingabe- und Dominanzbeziehung oder gar im Zölibat – jede dieser Formen steht gleichwertig nebeneinander.

So kann Quodoushka die Sichtweise in Bezug auf Sex, Orgasmus und Beziehung erheblich erweitern und dazu verhelfen, die Einzigartigkeit der eigenen Sexualität und Anatomie zu akzeptieren. Dies wiederum ist der Schlüssel für sinnliches Glück.

Wer sich darüber eingehender informieren möchte, dem seien folgende Links mit Artikeln von Sascha empfohlen:

http://www.erosa.de/buchtipp-die-sexualpraktiken-der-quodoushka/
http://www.erosa.de/was-wir-von-den-quodoushka-fuer-unsere-beziehungen-lernen-koennen/
http://www.erosa.de/quodoushka-welcher-genitaltyp-bist-du/


3.) Vorschau auf zwei passende Veranstaltungen


Am 9. September um 18:30 - 21:30 Uhr findet im Seminarzentrum ein Workshop zum Thema “Schamanismus und Tantra” mit der Medizinfrau Loon Schneider statt. Als Schülerin und später Lehrerin eines schamanischen Weges kam sie auch in Kontakt mit Osho und tantrischem Gedankengut. Beiden Wegen ist gemeinsam, dass unser Körper als das Fahrzeug unserer Seele betrachtet wird und die sexuelle Energie ein Treibstoff ist. Etwa die Hälfte des Abends gibt es Infos und Geschichten zum Thema, in einem zweiten Teil eine praktische Erfahrung. Preis: 18,- Euro.

Am selben Tag von 9:00 - ca. 16:00 Uhr findet eine Schwitzhüttenzeremonie statt, die von Katrin Laux geleitet wird und bei der Loon Schneider anwesend sein wird. Nähere Infos dazu findest du auf unserer Webseite, Infos zum Ort und den Modalitäten werden etwa 14 Tage vorher zugeschickt. Der Schwitzhüttenplatz befindet sich in Herzogswalde, etwa 20 km westlich von Dresden direkt an der B 173. Preis: 30,- Euro.


4.) Weitere Empfehlungen des Seminarzentrums

Am 1. September beginnt unser Kurs „Sinnlich Berühren“. An zehn Abenden für jeweils zwei Stunden bekommen die Teilnehmenden Basics vermittelt sowie Tipps und Tricks, wie Berühren wirklich berührend sein kann. Für die Zeiten dazwischen gibt es Übungen zur Aufmerksamkeitsschulung mit auf den Weg. Preis: 11,-/15,- Euro

Am 12. September laden wir Frauen zur Forschungsreise „Schoßmassage – das Tor zur Fülle entdecken“ ein. Um für unsere Bedürfnisse einstehen zu können, müssen wir sie zuerst kennenlernen. Was wirklich Weiblichkeit ist, lässt sich nur unter Frauen erfahren. Claudia Hoppe vermittelt nicht nur Wissenswertes, sondern öffnet den Raum für Erfahrung und Genuss. Preis: 79,- € (69,- € für Frühbucher)

Am 13. September findet von 10:00-18:00 Uhr der Workshop „Schatz, wie hättest du´s denn gern“ statt. Hier lernst du von Katrin Laux wichtige Bausteine der Kommunikation in Liebesdingen kennen. Preis: 59,- € (49,- € für Frühbucher)

Und hier unser Highlight des Jahres: Tantramassage intensiv – vom 17.-20. September kannst du als Einzelperson auftanken, als Paar Offenheit erleben, in jedem Falle eine intensive, genussreiche Zeit verbringen. Du lernst die Basics der Tantramassage kennen, erlebst eine Schwitzhüttenzeremonie und erfährst etwas über den Umgang mit weiblichen und männlichen Energien. Preis: 350,- € (310,- € für Frühbucher)

Hinweis: Damit wir mit einem ausgeglichenen Geschlechterverhältnis starten, bieten wir 4 Wochen vor Beginn benötigte Plätze zu Sonderkonditionen an. Wenn du (vor allem als Frau) darauf zurückgreifen möchtest, schick uns eine Nachricht, wir melden uns dann bei Bedarf!


5.) Gratisangebot für NewsletterinhaberInnen

Wir laden dich zur Meditation „Quantum Light Breath“ am 11.07.2015 um 7:30 Uhr herzlich ein! Die einstündige Atemmeditation ist ein wunderbares Mittel, um Altes loszuwerden und sich mit Energie vollzutanken. Sehr kraftvoll – und du solltest es einmal in deinem Leben mitgemacht haben! ;-) Ort: Seminarzentrum Buchenstraße 12 in 01097 Dresden, wir bitten um Anmeldung!


Mit herzlichen Grüßen,
Katrin Laux und das Marketing-Team von Sinnes-art

Sinnes-art Logo







P.S. Hier noch ein weiterer Bonus unseres neuen Marketing-Teams; eine Karte zum Speichern oder Ausdrucken...

Impressum/Kontakt:
Sinnes-art - Massagen und Veranstaltungen
Buchenstr. 12, 01097 Dresden

Tel.: 0351 - 4224602
E-Mail: kontakt@sinnes-art.de
www.sinnes-art.de
Copyright © 2015 Sinnesart, Alle Rechte geschützt.