Copy
Glück & Gute Gefühle
NLP entdecken
Lieber Leser, liebe Leserin, 

In dieser Ausgabe des Salzburg-Coaching Newsletters geht es um Glück & Gute Gefühle. 

Und ich nehme an Sie pflichten mir bei: wir genießen es gute Gefühle zu haben. Wenn wir am Flussufer sitzen und das Rauschen der Wellen wahrnehmen, mit Freunden ein Glas Wein (oder im Moment vielleicht ein Fußballspiel) genießen, uns mit jemandem freuen usw. Gute Gefühle (wie Dankbarkeit, Freude, Liebe, Vertrauen in das was entsteht, Neugier…) zeigen uns: Es geht uns gut. Das Leben ist schön. Wir sind sicher und zufrieden. Wir sind glücklich. Angenehme Gefühle sind ein Indikator für ein erfülltes Leben, ein Leben in dem wir Aufblühen. Und sie spielen eine bedeutende Rolle für unsere seelische und körperliche Gesundheit. 

Um zu wachsen und aufzublühen geht es aber nicht darum nur mehr positiven Emotionen zu haben und mit einem Dauerlächeln durch die Welt zu spazieren. Das würde unserem Mensch-Sein nicht entsprechen. Die „richtige“ Balance zwischen angenehmen und unangenehmen Gefühlen macht den Unterschied der den Unterschied ausmacht. 

Der magische Schlüssel der uns gedeihen lässt und den Barbara Fredrickson mit ihrem Forscherteam in vielen Analysen und Studien herausgefunden hat heißt 3:1: Wer dreimal häufiger angenehme als unangenehme Gefühle erlebt, ist widerstandsfähiger, fühlt sich lebendiger, ist davon angetrieben, dass das Leben Sinn macht. Dieser positive Quotient, der unser Verhältnis zwischen positiven und negativen Emotionen misst, stellt die Weichen und bestimmt weitgehend, ob wir in unserer Entwicklung stehen bleiben oder ein erfülltes Leben führen, ob wir gedeihen oder verwelken.
 
MEHR INFOS
Ein Indianerhäuptling zu seinem Sohn:
In jedem von uns herrscht ein Kampf zwischen 2 Wölfen.
Der eine ist voller Ärger, Eifersucht, Sorgen, Egoismus, Lügen…
der andere voller Liebe, Freude, Frieden, Hoffnung, Güte, Mitgefühl..."
Der Sohn:
Welcher gewinnt?" Der Häuptling: Der den du fütterst."
– Unbekannt
Liebende Güte (Metta) Meditation
Aktuelle Forschung der Stanford University zeigt, dass regelmäßige Metta Meditation zu guten Gefühlen, positiveren Beziehungen, Verbunden- und Zufriedenheit führt.
ZUR MEDITATION
MBSR Achtsamkeitstraining
umfassende 8 Wochen Körper- und Geistesschulung für die Bewältigung von Stresssituationen u. Stärkung der körperliche & geistigen Gesundheit, ab 10. September, Inst. Logotherapie
INFOS ZU MBSR
Mag. Alexandra Kreuzeder ist Soziologin und leitet seit 2008 das Institut Salzburg Coaching. Als NLP Lehrtrainerin, zertifizierte MBSR Trainerin und Logotherapeutin bringt sie ihr breites Wissen und ihre Erfahrung aus den verschiedensten Disziplinen in die Ausbildungen, Seminare und Einzelberatung mit ein. Sie hat langjährige Meditationserfahrung, praktiziert Zen und ist begeisterte Weitwanderin.
© 2014 Salzburg Coaching


abmelden    einstellungen bearbeiten

Email Marketing Powered by Mailchimp