Copy
Willkommen zum monatlichen Gebetsbrief #UpForJustice
View this email in your browser
Andere Sprachen unter  www.salvationarmy.org/isjc/ufj
Willkommen zur Neueste Ausgabe von #UpForJustice – einem monatlichen Informations- und Gebetsbrief der Internationalen Kommission für soziale Gerechtigkeit (International Social Justice Commission, ISJC) mit Sitz in New York City, USA.

Diesen Monat fordert uns Oberstleutnant Dean Pallant, Direktor der Internationalen Kommission für soziale Gerechtigkeit, auf, für soziale Gerechtigkeit aktiv zu werden.

„Geh und tu etwas!”


Die meisten Salutisten kennen die Geschichte, wie William Booth im Jahr 1888 einmal in den frühen Morgenstunden nach London zurückkehrte. Danach schlief er schlecht, weil er gesehen hatte, dass Menschen unter den Brücken über die Themse schliefen. Am nächsten Morgen fuhr er seinen ältesten Sohn Bramwell an: „Wusstest du, dass Menschen die ganze Nacht unter den Brücken schlafen? Dass sie die ganze Nacht auf den Steinen liegen?“ Bramwells Antwort, dass ihm das bekannt sei, schockierte den Gründer der Heilsarmee. „Du hast es gewusst, und du hast nichts getan!”

Bramwell versuchte sich zu rechtfertigen, doch der General antwortete zornig: „Das ist mir alles egal. Ich habe es schon oft genug gehört. Geh und tu etwas. Tu etwas, Bramwell, tu etwas!”[1]

William Booth würde die Heilsarmee-Kampagne 2017, „Die ganze Welt mobilisieren”, sehr unterstützen. Er war ein Mann der Tat. Dieses Gespräch zwischen dem Gründer der Heilsarmee und seinem ältesten Sohn führte zur Entstehung der sozialen Arbeit der Heilsarmee. Zwei Jahre nach diesem Wortwechsel erschien William Booths Buch In Darkest England and the Way Out (Im dunkelsten England und der Weg hinaus), das einen Plan für die Sozialarbeit der Heilsarmee entwirft. Der Plan wurde umgesetzt und bewirkt bis heute Entscheidendes im Leben von Millionen Menschen.

Booths Plan bestand nicht nur darin, Not zu lindern – er wollte die Welt verändern. Ihm war bewusst, dass es dazu erforderlich war, sowohl die Ursachen als auch die Folgen des Elends zu bekämpfen. Das war nicht einfach eine humanitäre Initiative. Es war Sozialarbeit und soziale Gerechtigkeit. Es umfasste Nothilfe sowie persönliche und kommunale Entwicklung und Fürsprache.

Die Internationale Kommission für soziale Gerechtigkeit ermutigt Salutisten, im Rahmen der Kampagne „Die ganze Welt mobilisieren” (https://mobilising.salvationarmy.org) aktiv für soziale Gerechtigkeit einzutreten. In jeder Gesellschaft gibt es Fragen der Gerechtigkeit, die unsere Aufmerksamkeit verlangen. Ein weiterer General der Heilsarmee schrieb die bewegenden Worte: „Wenn wir unsere Augen schließen, gehen sie vielleicht weg …”[2]. In Wirklichkeit werden die Probleme nicht gelöst, wenn wir wegschauen oder den Kopf in den Sand stecken. Wir sind aufgerufen, Bramwells des 21. Jahrhunderts zu sein.

„Geh und tu etwas. Tu etwas, Bramwell, tu etwas!”
 
[1] Begbie, Harold, The History of The Salvation Army, Volume 2, 1920, London
[2] „If we close our eyes, perhaps they’ll go away ...” – John Gowans, Salvation Army Songbook 2015, Nr. 935, „They Need Christ”, 4. Strophe (in der dt. Fassung „Sie brauchen Jesus” nicht enthalten)

ISJC aktualisiert

  • Die ISJC stellt bei der UN-Frauenrechtskommission 2017 zwei neue Veröffentlichungen vor. Die erste heißt „Building A Just World” und beurteilt den Beitrag der Heilsarmee zu den Millenniums-Entwicklungszielen zwischen 2000 und 2015. Der zweite Bericht mit dem Titel „Go and Do Something“ soll Menschen dabei unterstützen, für soziale Gerechtigkeit aktiv zu werden. Beide Veröffentlichungen werden gedruckt und online zur Verfügung stehen. Falls Sie ein Exemplar bestellen möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an IHQ-ISJC@salvationarmy.org.
  • Im März nehmen Oberstleutnant Dean Pallant und Dr. Laurelle Smith in London an der Sitzung des Internationalen Rates für ethische und soziale Fragen unter dem Vorsitz von Dr. James Read teil. Die Sitzung wird gemeinsam mit dem Internationalen Theologischen Rat abgehalten und Ihre Gebete sind sehr willkommen.


  • Die ISJC hat ein neues Logo. Es wird künftig auf allen Mitteilungen der ISJC erscheinen. Zusätzlich wurde ein kostenloses Logo entworfen, das von allen Arbeitszweigen der Heilsarmee genutzt werden soll, die sich für Gerechtigkeit einsetzen. Falls Sie dieses Logo nutzen möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an IHQ-ISJC@salvationarmy.org, dann senden wir Ihnen eine hochauflösende Version.

Gebet


Lassen wir uns durch den offensichtlichen Mangel an Gerechtigkeit auf der Erde nicht entmutigen, sondern beten wir beständig weiter.
  • Beten Sie für den weltweiten Kampf gegen Menschenhandel. Bitte beten Sie für die Tagung der Internationalen Arbeitsgruppe gegen Menschenhandel am 9. und 10. März in New York.
  • Beten Sie für die Vorbereitungen für die UN-Frauenrechtskommission (Commission on the Status of Women, CSW), die vom 13. bis 25. März 2017 in New York tagt. Dieses Jahr stellt die Heilsarmee zum ersten Mal ihre Arbeit bei der CSW vor. Bitte beten Sie für die Referenten, unter anderem Oberstin Marieke Venter, Kapitän Andrews Christian, Bram Bailey, Anne Makumi, Anne Gregora, Ben Gilbert, Majorin Heather Grinsted, April Foster und Oberstleutnantin Eirwen Pallant.
  • Die weltweite Umsetzung der Accountability[1]-Bewegung der Heilsarmee. Bitte beten Sie auch weiterhin für Kommandeur Robert Donaldson, Internationaler Sekretär für Accountability und Steuerung, in diesen ersten Monaten seiner Amtszeit.
  • Beten Sie für den neuen Generalsekretär der Vereinten Nationen, Antonio Guterres. Die politische Welt befindet sich im Wandel. Beten Sie um kluge Verantwortungsträger, die kreative Wege finden, um kritische Themen anzugehen, wie z. B. die Kriege im Nahen Osten, die weltweite Flüchtlingskrise und den Bedarf an guter Arbeit, Gesundheitsversorgung und Bildung für Millionen von Menschen, die ihr von Gott geschenktes Potenzial zurzeit nicht ausschöpfen können.
 
[1] Dt. Verantwortung/Rechenschaft
Visit our website
Like us on Facebook
Follow us on Twitter
Send us an email
Copyright © 2017 The Salvation Army, All rights reserved.


Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list