Copy
News vom Bohrplatz im Sittertobel, 8. März 2013

Abfuhr von anfallendem Bohrgut

Um den laufenden Bohrbetrieb nicht zu unterbrechen, ist eine stetige Abfuhr von anfallendem Bohrgut (Cuttings, Bohrschlamm) nötig. Der Grossteil des Bohrguts wird direkt auf die Deponie Tüfentobel gebracht. Im März werden daher auch neben den üblichen Öffnungszeiten der Deponie Tüfentobel Transporte mit Bohrgut stattfinden. Nach aktueller Planung sind vor allem die Wochenende vom 8./9. März und 15./16. März betroffen. Zudem werden die Öffnungszeiten der Deponie Werktags bis Ende März auf ca. 6 – 20 Uhr ausgeweitet. Nachttransporte werden nach Möglichkeit vermieden.
 
Am Freitag, 8. März 2013, beträgt die Bohrtiefe 290m. Der Bohrdurchmesser nimmt mit zunehmender Bohrtiefe ab. Die erste Bohrstrecke von ca. 1‘000m wird mit einem Durchmesser von knapp 60 cm gefahren und erzeugt damit die grössten Mengen an Bohrgut und Bohrschlamm. Auf diesen ersten 1‘000m, welche im März 2013 abgeteuft werden, wird mit rund 80-100m3 pro Tag gerechnet. Das Entspricht acht bis zwölf Transporten.

1‘000 Meter Stahlrohre

Am 6. und 7. März wurden von der Firma Debrunner aus Wittenbach rund 1‘000m Stahlrohre für die erste Bohrsektion, welche im März realisiert wird, auf den Bohrplatz geliefert.

Geothermie Kongress

Die Geothermie-Fachwelt trifft sich erneut in St.Gallen – bei der zweiten GEOTHERMIE BODENSEE am 22. und 23. Mai 2013. Sie finden alle Informationen zum Kongress über den folgenden Link. Geothermie Kongress.
Copyright © 2013 Stadt St.Gallen, All rights reserved.
Email Marketing Powered by Mailchimp