VERANSTALTUNGSORT:
Hotel-Gasthof Hirzinger, Endorfer Str.13 83083 Riedering - Söllhuben
Seminarraum Wendelstein
Freitag 30.06.2017  19.30 Uhr
Im Browser anschauen

Der  "Batterieeffekt"- wenn im Mund Strom fließt!


In der Zahnheilkunde/Zahntechnik kommt bei der Herstellung von Füllungen und Zahnersatz fast das gesamte Spektrum der Metalle zum EInsatz. Was der Laie als Zahngold kennt sind Legierungen, die nicht nur Edelmetalle wie Gold und Platin, sondern je nach Zusammensetzung auch Kupfer, Silber, Palladium, Zinn, Iridium,Tantal, Eisen und andere Metalle enthalten.
So mancher Zahnersatz besteht aus einem "Metallmix" von zwei bis zu vier unterschiedlichen Legierungen. Neben diesem neu einzugliedernten Zahnersatz sind in der Mundhöhle meist noch andere Legierungen und/oder Amlagam vorhanden.
Befinden sich unterschiedliche Metalle in der Mundhöhle, baut sich ein elektrisches Feld auf. Der Speichel ist das ideale Elektrolyt. Das ist das Prinzip der einfachen Batterie, nur das diese "Mundbatterie" permanent Strom produziert, Tag und Nacht, 365 Tage im Jahr. So gelangen Legierungsbestandteile in Lösung und auf diesem Weg in den Körper.
Mögliche Folgen des oralen Galvanismus sind unter anderem:                                         
  • Mundgeruch
  • Mund- und Zungenbrennen
  • Mundschleimhautveränderungen
  • Metallgeschmack
  • Hautausschlag
  • Antriebslosigkeit, Konzentrationsmangel,Schlafstörungen,
  • chron. Hals- und Mandelinfektionen
  • Neuralgien
  • Allergien usw.
Die VIO-Colleg GmbH hat auf Basis von wissenschaftlichen Untersuchungen von Prof. Niedermeier, Universität Köln, das VIO.FM System entwickelt. Hiermit läßt sich die "elektrische Feldstärke" im Mund in Volt/meter (V/m) messen und Unverträglichkeiten gegen dentale Werkstoffe aufdecken, die mit herkömmlichen Daignoseverfahren kaum aufzudecken sind.

 

Norbert Wichnalek
betreibt in Augsburg ein umwelt-zahntechnisches Labor, das sich auf biokompatiblen Zahnersatz, möglichst ohne Nebenwirkungen und im Einklang mit dem Menschen, spezialisiert hat. Der ganzheitliche Aspekt von Körper, Geist und Seele spielt bei seiner Arbeit eine essenzielle Rolle. Sein Credo "Nicht alles was technisch möglich ist, ist auch biologisch sinnvoll", setzt er bei seiner Arbeit patienten-individuell um. Metallfreie Lösungen sind der Schwerpunkt seines Labors.
Er ist Mitglied und Refernt der Deutschen Gesellschaft für Umwelt-Zahnmedizin (DEGUZ) und Autor zahlreicher nationaler und internationaler Fachpublikationen.

www.wichnalek.com

Am Samstag, den 01.07.2017 von 13.00 - 15.00 Uhr besteht die Möglichkeit einer Messung mit dem VIO.FM Feldstärke Messgerät.
Kostenpunkt: € 75.-

Bitte um verbindliche Anmeldung zum Vortrag auf meiner Homepage www.geiger-eva.de unter "Seminare und Vorträge". Preis pro Person: 12,- €.


Telefon: 08036/9085164         Email:praxis@geiger-eva.de
Copyright © 2017 Eva Geiger Homöopathie, Alle Rechte vorbehalten.

www.geiger-eva.de
praxis@geiger-eva.de



Ihre Daten aktualisieren or Abmelden

Email Marketing Powered by Mailchimp