Copy

Hermann & Irene Schirmacher - Februar 2020

Diese Mail im Browser lesen
PDF Rundbrief zum Runterladen hier klicken
Wer an mich glaubt, wie die Schrift gesagt hat, aus seinem Leib werden Ströme lebendigen Wassers fließen. Johannes 7,38
Der zweite Anlauf hat gepasst.
Ein geschichtsträchtiges Ereignis fand am 1. Feb 2020 in dem kleinen ecuadorianischen Urwaldstädtchen Shell statt. Über 200 Gäste aus allen gesellschaftlichen Schichten waren gekommen. Obrigkeiten, ehemalige Mitarbeiter und viele Freunde. Intensive Verhandlungen, Rückschläge, unerwartete Herausforderungen und ein langwieriger Papierkram prägten den Weg der Suche nach einer geeigneter Lösung für unser ehemaliges Krankenhaus auf dem sechs Hektar Gelände inklusive Gebäude und Einrichtungen. Es war der zweite Anlauf der den Erfolg brachte.  GOTT sei DANK war die Feier zur Schlüsselübergabe ein wunderbares Ereignis für uns, aber auch für die Fundacion Mision Cristiana de Salud, einem Verein, der zur Zeit durch das Ehepaar Dr. Eckehart und Dr. Klaudia Wolff geführt wird.
 
Sie haben die tiefe Leidenschaft die Liebe Gottes durch den medizinischen Dienst an alle Menschen weiter zu geben.
Wir hatten im Jahr 2013 dieses Krankenhaus nach über 50 Jahren Dienst auf Grund von verschiedenen Herausforderungen geschlossen. Bitte betet für sie. Sie warten auf die behördliche Genehmigung zum Betrieb als Tagesklinik. Siehe auch: https://www.facebook.com/pg/HBOShell
Gustavo Molina, unser sehr geschätzter ehemalige Mitarbeiter, war über 60 Jahre im Krankenhaus als Seelsorger und Evangelist tätig. Er versäumt keine Zeit und kommt immer zur Sache. Der 93 Jährige hat ein scharfes Gedächtnis und einen klaren Verstand. Vor wenigen Tagen wurden 27 neu ausgebildeten Krankenhausseelsorger feierlich eingeführt.
Die Technik verändert sich, nicht die Botschaft.
Links der Abbau der 70 Jahre alten Antenne auf unserem Gelände mitten in der Stadt in Quito. Sie hat die Radiosendungen auf dem Berg am Stadtrand befördert, bevor sie landesweit ausgestrahlt wurden. Inzwischen wird überall Glasfaser als Übertragungstechnik verwendet.

Unsere ehemalige Mitarbeiter aus Pifo haben seit 10 Jahren zum ersten Mal wieder einen Turm abgebaut. Links sieht man wie ein Rohr als Kran an der Seite des Turms angebracht ist, während das erste Segment wie ein Scharnier gedreht und abgelassen wird. Wir sind dankbar, dass alles unfallfrei verlaufen ist.
Mashient, Anank und Chumpi sind kleine indigene Achuardörfer im ecuadorianischen Amazonasgebiet am Pastazafluss.
Der Pastaza entspringt in den Anden Ecuadors, zieht sich südöstlich durch das ecuadorianische Urwaldgebiet bis an die Grenze nach Peru und mündet in den mächtigen Marañón und anschließend im Amazonas.  Für diese Achuar Indianer haben sich seit einigen Monaten zwei einschneidende Entwicklungen bemerkbar gemacht. Es gibt eine Straße bis fast an ihrer Haustür und fließendes sauberes Trinkwasser aus einem Wasserhahn an jedem Haus!
Die Straße wurde vor wenigen Wochen fertiggestellt und ist mit Allrad oder Bussen befahrbar. Sie geht weiter nach Süden bis Copataza. Der Ticketpreis ist fünf USD  für die vier Stundenfahrt nach Puyo. Bisher waren diese Orte nur mit dem Flugzeug oder nach tagelangen Fußmärschen erreichbar. Die Straße weckt Hoffnung auf ein besseres Leben, um ihre Produkte auf dem Markt der Stadt zu verkaufen.
Sie leben von dem, was der Urwald ihnen gibt, bauen verschiedene Knollen an, sowie Banannen, Annanas, Zitrusfrüchte und leben von Fischerei und Jagd. Ihr Lieblingsgetränk ist nicht ein Energydrink aus dem Supermarkt, sondern die selbst hergestellte gegorene Chicha aus der Mandiokwurzel. Die Gemeinde versammelt sich unter einem Wellblechdach, das mit einer Photovoltaikanlage beleuchtet wird.  Ende Januar durften Irene und Hermann an der Einweihung dieses Projekts teilnehmen und die Dankbarkeit der Menschen hautnah erleben.
Unser Sohn Johannes hat sich am 31. Dez 2019 mit Wiebke Bartels verlobt. Sie haben sich in Wiedenest kennen gelernt.
Wiebke studiert zur Zeit in Hannover und Johannes schließt sein zweites Bibelschuljahr ab.
Danke für eure Gebete für sie.
Danke liebe Freunde für eure Gebete und Freundschaft.
Gebets–. und Dankesanliegen:
- Die Organisation Voz y Manos Ecuador wird am 17. Feb 2020 ihren Dienst formell aufnehmen.
- Wir beten weiter für die Erteilung der Radiofrequenzkonzession vom Staat für Radio HCJB Ecuador.
- Wir sind dankbar für die erfolgreiche Übergabe der Wassersysteme in Mahient, Anank und Chumpi.
- Wir danken Gott für die Übergabe des ehemaligen Krankenhausgeländes in Shell. Betet für eine erfolgreiche Arbeit.
- Betet um Weisheit für die Leitung und Verantwortung von Hermann in Ecuador, sowie für Bewahrung auf Reisen.
- Betet für Johannes u Wiebke, für ihren gemeinsamen Weg als verlobtes Paar. Für ihr Studium und  weitere Schritte.
- Betet für Thomas, er befindet sich zur Zeit in eine Reha.
- Betet für die Kindersendungen, die Irene für Radio Segenswelle macht.
Datenschutz und Spenden:
Eure Adressdaten werden von mir und der DMG vertraulich behandelt und nur für die Kommunikation mit Euch verwendet. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben. Ihr könnt jederzeit fragen, was von Euch gespeichert ist und diese Daten ändern oder löschen lassen.

Diesen Dienst konnten wir bisher nur durch die treue Unterstützung von vielen Freunden tun. Unsere Gemeinde Bechterdissen unterstützt uns mit einem Drittel des Spendenbedarfs. Dafür sind wir sehr dankbar.
Wir würden uns freuen, wenn wir Dich/Euch für diese Arbeit als Sponsoren oder Partner gewinnen könnten.

Das Konto der DMG lautet:
Deutschland: DMG interpersonal e.V.
Volksbank Kraichgau IBAN: DE02672922000000269204
BIC: GENODE61WIE
Zweck: 10653 Schirmacher
Spendenbescheinigung wird selbstverständlich ausgestellt.
 
Bei Überweisungen oder Daueraufträgen den Vermerk 10653 Schirmacher nicht vergessen. Spenden aus der Schweiz werden über die SMG an die DMG weitergeleitet.

Schweiz: Schweizerische Missions-Gemeinschaft
SMG: PC (Kto-Inhaber SMG) Nr 80-42881-3 Vermerk:
DMG Schirmacher

Eine Spendenbescheinigung wird selbstverständlich ausgestellt.

Für Gemeindeglieder der Mennonitengemeinde Bechterdissen:
MG Bechterdissen: Sparkasse Lemgo:
IBAN: DE60482501100005075684 BIC: WELADED1LEM
Copyright © 2020 Mission, All rights reserved.


Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list.

Email Marketing Powered by Mailchimp