Copy
IDZ Newsletter



Liebe Leserinnen und Leser, 

die kommenden Wochen stehen ganz im Zeichen der Designförderung: Neben dem Wettbewerb des Bundespreises Ecodesign hat auch die Ausschreibung für die UX Design Awards begonnen. Ob digitale Services, Produkte oder virtuelle Raumkonzepte – gesucht werden besonders innovative und nutzerorientierte Lösungen, die die Jury für sich gewinnen können. Um den grauen Wintertagen zu entkommen, bietet der Februar überdies zahlreiche interessante Veranstaltungen: vom Typo Day über ein Photo-Weekend bis hin zur Transmediale, die zu ihrem 30-jährigen Jubiläum gleich den ganzen Monat bespielt.

Einen schönen Februar 
Ihr IDZ Team


UX Design Awards 2017
Call for Entries
Der Wettbewerb für die UX Design Awards 2017 beginnt am 1. Februar: Unternehmen und Agenturen weltweit sind dazu eingeladen, nutzerzentrierte Produkte, digitale Services und Raumkonzepte einzureichen. Neu im Wettbewerb ist eine Award-Sparte für professionelle Konzepte, Prototypen und Forschungsprojekte. Mit den UX Design Awards zeichnet das IDZ jährlich herausragendes User Experience Design elektronischer Lösungen und digitaler Anwendungen aus. Alle Nominierten werden in einer Award-Ausstellung auf der IFA präsentiert, der globalen Messe für Consumer Technologies in Berlin. Anmeldeschluss ist der 31. März. Alle Details unter: ux-design-awards.com


Bundespreis Ecodesign
Start der Bewerbungsphase für den Bundespreis Ecodesign 2017

Noch bis zum 10. April steht das Online-Portal für Bewerbungen um die höchste deutsche Auszeichnung für ökologisches Design offen. Unternehmen jeder Größe und Branche sowie Studierende können sich in den Kategorien Produkt, Konzept, Service oder Nachwuchs anmelden. Mehr zum Bewerbungsverfahren, den Benefits und zur Anmeldung unter: bundespreis-ecodesign.d


EcoDesign Circle
Umfrage des Fraunhofer IZM und Circular Devices: Lernfabrik Ecodesign

Wie lassen sich Produkte und Dienstleistungen nachhaltig gestalten? Im Rahmen des EU-Projekts »EcoDesign Circle« entsteht die »Lernfabrik Ecodesign«, eine Lern- und Produktionsumgebung für Designerinnen und Designer, KMU sowie Lehrende. Interessierte durchlaufen während ihres Trainings einen nutzerzentrierten Ecodesign-Prozess und lernen so ökologische Designwerkzeuge und -methoden kennen. Um die Lernfabrik an die Nutzerbedürfnisse anzupassen, führen das Fraunhofer IZM und Circular Devices derzeit eine Umfrage durch. Als Partner des Projektes freuen wir uns über Ihre Teilnahme an der Umfrage. Die Beantwortung erfolgt anonym und dauert ca. 15 Minuten. Zur Umfrage

Darmstadt
Stadt (Er)Leben

Gemeinsam mit der Schader-Stiftung lädt der Deutsche Werkbund Hessen am 10. März zu einem Workshop, der sich des Themas »Stadt & Gesellschaft« aus phänomenologischer, architektonischer und psychologischer Sicht annimmt. Im Fokus der Veranstaltung steht dabei auch der Einfluss moderner Tele-Kommunikationsmedien auf unsere Raumwahrnehmung: schader-stiftung.de

Frankfurt am Main
Tendence 2017 - talents

Mit der talents Ausstellung fördert die Messe Frankfurt innovative Ideen und neue Produktentwicklungen junger Designer*innen. Diese können sich ab sofort für die kostenlose Präsentation auf der Tendence 2017 (24. bis 27. Juni) bewerben. Alle Details unter: tendence.messefrankfurt.com 

Gent
Hands on Design

Die 8. Design Triennale des Genter Design Museums veranschaulicht noch bis zum 5. März den (Mehr-)Wert handgemachter Designs und enthüllt dabei den unverfälschten Einfluss des Designers auf die Produkte. Neben einer Übersicht neuerer, handwerklich gestalteter Objekte und Modelle wird die Ausstellung auch durch einen Diskurs über Werkzeug und Materialien ergänzt. Alle Informationen unter: designmuseumgent.be

Hamburg
MKG | Museum für Kunst und Gewerbe

Unter dem Motto »Design – Revolte – Regenbogen« zeigt das Museum für Kunst und Gewerbe noch bis zum 7. Mai eine umfangreiche Ausstellung zu den Arbeiten des Designers Willy Fleckhaus. International bekannt wurde der Zeitschriften- und Buchgestalter durch sein avantgardistisches Design der Jugendzeitschrift Twen, die durch ihre moderne und großzügige Gestaltung, Typografie und Fotografie mehrere Generationen prägte. Mehr Details unter: mkg-hamburg.de

Hildesheim
Lichtcampus

Unter dem Leitmotiv »Interaktion von Licht, Farbe und Raum« werden an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) vom 6. bis zum 10. Februar hinweg kostenlose, interdisziplinäre Workshops, Vorträge und Ausstellungen angeboten. Die Ergebnisse werden am Tag der offenen Tür am 10. Februar in zahlreichen Lichtinstallationen und Ausstellungen präsentiert: lichtcampus.net

Kassel
Plakat Kunst Kassel

Die neue Galerie arbeitet in ihrer momentanen Sonderausstellung die Kasseler Plakat-Kunst kulturgeschichtlich auf. Grafiker wie Hans Hillmann oder Karl Oskar Blase fanden während ihrer Zeit als Professoren der Kasseler Hochschule immer wieder originelle Lösungen für komplexe grafische Herausforderungen. Die Retrospektive vermittelt gleichzeitig ein Verständnis von den sozio-politischen Bedingungen der Nachkriegszeit. Weitere Details unter: museum-kassel.de

Köln
Full House | Stefan Diez

Das Museum für angewandte Kunst zeigt bis zum 11. Juli eine große Werkschau des deutschen Designers Stefan Diez. Diez, der schon Richard Sapper und Konstantin Grcic assistierte, ist bekannt für seine unkonventionellen Lösungsansätze und Formensprache. Die Ausstellung beleuchtet insbesondere die Entstehungsprozesse der Möbel, Leuchten und Industrieprodukte: museenkoeln.de

München
Keramikschule Landshut

Die Galerie Handwerk zeigt in einer Sonderausstellung bis zum 18. Februar über 100 Arbeiten aus den unterschiedlichsten Bereichen der Keramikschule Landshut. Die 1873 gegründete »königliche Töpferschule« ist nicht nur die älteste, sondern die einzige Keramikschule ihrer Art in Deutschland und genießt internationales Ansehen. Ergänzt wird die Ausstellung durch Fotografien von Peter Litvai und Vorträgen verschiedener Referenten. Details unter: hwk-muenchen.de

Stuttgart
(un)erwartet. Die Kunst des Zufalls

Obwohl sich der Zufall jeder Festlegung entzieht, nutzen ihn Künstler spätestens seit dem Dadaismus als konstituierendes Element ihrer Werke. Das Kunstmuseum widmet dieser Technik nun eine Sonderausstellung und lädt die Besucher noch bis zum 19. Februar dazu ein, sich in Workshops auch selbst experimentell mit dem Zufall auseinanderzusetzen. Weitere Details auf: kunstmuseum-stuttgart.de
Berlinische Galerie
John Bock | Im Moloch der Wesenspräsenz

Vom 24. März bis zum 21. August wird der Bildhauer und Zeichner John Bock die große Ausstellungshalle der Berlinischen Galerie mit seinen Arbeiten füllen. Der Künstler ist für seine Live-Auftritte, komplex wuchernden Rauminstallationen sowie seine Sicht auf die Absurdität der Dinge bekannt und lässt so ein Universum entstehen, durch das sich der Besucher wie in einem Parcours bewegt. Mehr dazu unter: berlinischegalerie.de
 
Bröhan Museum
Günther Kieser

Das Bröhan Museum widmet Günther Kieser, einem der bedeutendsten deutschen Grafikdesignern, in der Reihe »Blackbox« eine große Retrospektive. Kieser, der unter anderem Plakate für Duke Ellington oder Jimi Hendrix entwarf, unterbrach für die Ausstellung seinen Ruhestand und gestaltete das Ausstellungsplakat selbst. Alle Informationen: broehan-museum.de 

Berlinale
Internationale Filmfestspiele Berlin

Vom 9. bis zum 19. Februar zeigt die Berlinale wieder über 400 Filme aus aller Welt. Darunter die Retrospektive »Future Imperfect« mit 27 Science-Fiction-Filmen sowie eine Hommage an die Oscar-Preisträgerin Milena Canonero, die als Kostümbildnerin für u.a. Stanley Kubrick, Wes Anderson und Sofia Coppola gearbeitet hat. Tickets sind ab dem 6. Februar erhältlich, das komplette Programm unter: berlinale.de

DAZ
BDA-Hochschultag der Architektur

Unter dem Motto »Typus, Topos, Tektonik, ... ?« findet am 10. März der 3. Hochschultag des BDA statt. Das DAZ lädt Architekten, Studierende, Hochschullehrer und wissenschaftliche Mitarbeiter zu einem kritischen Austausch über eine zukunftsorientierte Architekturausbildung ein. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Details und Anmeldung unter: daz.de 

designtransfer
Transmediale | Extensions of Perception
Am 16. und 17. Februar zeigt designtransfer im Rahmen des Vorspiel-Programmes der transmediale 2017 das Projekt »Extensions of Perception« aus der Fakultät Gestaltung der Universität der Künste Berlin. Die Ausstellung wird  am 15. Februar mit dem Vortrag »Art of the Exploit« von dem Künstler und Aktivisten Julian Oliver eröffnet. Mehr zum Programm: designtransfer.udk-berlin.de

Estonian House
TOUCH, LISTEN and LEARN

Drei Design Universitäten zeigen vom 3. bis zum 5. Februar in einer gemeinsamen Ausstellung im Estonian House die Arbeiten ihrer Studenten. Im Fokus stehen sensorische Designexperimente, die den Besucher interaktiv einbinden. Mehr Informationen unter: estonianhouse.de
 
Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung
»Bauhaus in Bewegung«

Vom 1. März bis zum 9. Oktober zeigt das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung zum letzten Mal vor dem Auszug die Höhepunkte der Sammlung Bauhaus. Weltbekannte Bauhaus-Lehrer wie Walter Gropius, Paul Klee u.a. als auch zahlreiche Schüler werden vertreten sein. Mehr dazu unter: bauhaus.de
 
Eckedesign
»Revolution und Mauerfall«
Im Auftrag der Robert-Havemann-Gesellschaft entwickelte das Designbüro Eckedesign die Ausstellungselemente sowie die grafische Ordnung der Open-Air-Ausstellung in der ehemaligen Stasi-Zentrale in Berlin Lichtenberg. Auf 1300 qm werden bedeutende Momente der friedlichen Revolution aufgearbeitet und ihr geschichtlicher Kontext vermittelt. Weitere Details unter: revolution89.de

François Burkhardt
Buchpräsentation: »Auf dem Weg zu Ungewissheiten«

Der Architekt, Autor, Designtheoretiker und ehemalige Direktor des IDZ François Burkhardt präsentiert am 23.02. im Bücherbogen am Savignyplatz zusammen mit dem Kunsthistoriker Prof. Florian Hufnagl seine Publikation »Auf dem Weg zu Ungewissheiten - Experimente in Architektur, Design, Kunsthandwerk und Umweltgestaltung«. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Weitere Informationen unter: buecherbogen.de

media:net berlinbrandenburg
Coffee Club
Das Mediennetzwerk media.connect brandenburg lädt jeden letzten Donnerstag im Monat Medieninteressierte und -schaffende zum CoffeeClub ins Medieninnovationszentrum Babelsberg ein. Die Veranstaltung soll als offenes Format dem Erfahrungsaustausch der Teilnehmer dienen. Alle Informationen unter: medianet-bb.de

Monotype
TYPO Day –
 Font Skills
Fokus des Typo Days Hamburg sind neue Fontentwicklungen und Einsatz-Möglichkeiten im digitalen Raum: von der richtigen Auswahl des Typeface fürs Marketing über Lizenzen für Webfonts bis hin zu responsiver Typo. Mehr zum Programm und Anmeldung unter: typotalks.com 

Rat für Formgebung
German Design Award 2017 | Preisverleihung
Die Gewinner des German Design Awards stehen fest. Innovative Produkte und Projekte sowie Designer und Hersteller aus den verschiedensten Designbereichen werden bei der Preisverleihung am 10. Februar ausgezeichnet. Mehr Informationen unter: german-design-award.com

Selux
50Hertz Berlin | Licht für eine offene Arbeitswelt

Für eine optimale Innenbeleuchtung der transparenten Konzernzentrale des Stromnetzbetreibers 50Hertz entwickelte Selux in Zusammenarbeit mit dem Deckenhersteller Haufe eine individuelle Lösung, die den Linienverlauf des Deckensystems unterstreicht und den Räumen ein großzügiges Erscheinungsbild verleiht. Mehr Informationen unter: selux.com

Stilwerk
Ausstellungen: 6. Photo Weekend

Erneut zeigen rund 70 Galerien an diesem Wochenende Werke internationaler Fotografen in Düsseldorf. Im Rahmen der Ausstellungsreihe präsentiert das stilwerk Düsseldorf Fotografien von Oliver Look und Takakazu Takeuchi. Mehr Details unter: stilwerk.de

Sustainable Design Center e.V.
Vortrag: Kommunikation und Nachhaltigkeit

Wie kann man sich als Designer, Agentur oder Druckerei mit verantwortungsvollem, nachhaltigem Denken und Handeln positionieren und damit auch neue Geschäftsfelder erschließen? Christhard Landgraf, Mitgründer der Kommunikationsagentur zappo, gibt Einblicke in eine nachhaltigere Gestaltungswelt und teilt seine Erfahrungen aus dem Agenturleben: sustainable-design-center.de
 
Vitra Design Museum
»The Brutalist Playground«
Gemeinsam mit dem Royal Institute of British Architects (RIBA) befasst sich das Vitra Design Museum in einer Sonderausstellung mit der Architektur des Brutalismus. Für die Ausstellung nutzen das Architekturkollektiv Assemble und der Künstler Simon Terrill Archivmaterial, um heute baufällige »brutalistische« Spielplätze neu aufleben zu lassen. Mehr dazu unter: design-museum.de

Werkbundarchiv – Museum der Dinge
Wohnkonzepte für Berlin nach 1945
Das Ausstellungsprojekt des Werkbundarchivs – Museum der Dinge zeigt Ideen und Konzepte  für einen realen und ideellen Wiederaufbau des zerstörten Berlin der Nachkriegszeit. Architekturmodelle, Möbel, Pläne, Zeichnungen, Bilder und Dokumente zeichnen die verschiedenen Werkbund-Initiativen und Konzepte zum Wohnen aus dieser Zeit nach. Alle Details unter: museumderdinge.de

wirDesign
Neues Erscheinungsbild | Amberg

Im Rahmen einer von der bayerischen Stadt Amberg ausgelobten Ausschreibung entwarf wirDesign ein einheitliches Erscheinungsbild für die Stadtverwaltung. Mit ihrem Konzept des »Living Brand« konnte wirDesign die Jury überzeugen. Mehr zu dem neuen städtischen Corporate-Design: wirdesign.de
ein&zwanzig
» Einsendeschluss: 3. Februar 2017
World Illustration Awards 2017
» Einsendeschluss: 6. Februar 2017
The Dieline Awards 2017
» Einsendeschluss: 7. Februar 2017
Red Dot Award: Product Design 2017 (Latecomer)
» Einsendeschluss: 8. Februar 2017
Eyes & Ears Conference 2017
» Einsendeschluss: 10. Februar 2017
ADC Wettbewerb 2017 »Disrupting Deutschland«
» Einsendeschluss: 14. Februar 2017
Nomad Design: Call for Entries for 2017 Milan Design Week
» Einsendeschluss: 15. Februar 2017
Syn Award 2017
» Einsendeschluss: 16. Februar 2017
Focus Open 2017. Internationaler Designpreis Baden-Württemberg
» Einsendeschluss: 10. März 2017
International Design Excellence Awards 2017
» Einsendeschluss: 17. März 2017
3D Pioneers Challenge – Pushing Boundaries
» Einsendeschluss: 31. März 2017
aed neuland
» Einsendeschluss: 31. März 2017
NWW Design Award
» Einsendeschluss: 30. Juni 2017
Transmediale Vorspiel | Berlin
» 20. Januar - 4. März 2017
CTM Festival: Fear Anger Love
» 27. Januar - 5. Februar 2017
Formland Interior- und Designmesse | Herning
» 02.- 05. Februar 2017
Transmediale  Ever Elusive | Berlin
» 02.- 5. März 2017
Surface Design Show | London
» 07.- 09. Februar 2017
Berlinale | Berlin
» 09.- 19. Februar 2017
Ambiente | Frankfurt am Main
» 10.- 14. Februar 2017
Ethical Style | Frankfurt am Main
» 10.- 14. Februar 2017
Transforming Industrial Design #2 | Stuttgart
» 31. März 2017
Tendence | Frankfurt am Main
» 24. – 27. Juni 2017
 
Mitglied im IDZ Netzwerk werden? Nähere Informationen erhalten Sie unter: idz.de 
Sie finden uns auch bei facebook und twitter.
Titelbild: Icaros, Gewinner des UX Design Awards Gold 2016, Foto: Tomasz Poslada 

Copyright © 2017 IDZ Berlin
 Keine News aus dem IDZ mehr? Klicken Sie hier, wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten