Copy
Pflanzenwissen | Pflegekompetenz | Gestaltungscheck
Das Mail im Browser anschauen

WELL WORTH WAITING FOR

Bilder nicht zu sehen? Bilddarstellung vom Mailprogramm aktivieren!

Die erste Blüte der Spalthortensie (Schizophragma hydrangeoides) nach vielen, wirklich vielen Jahren war das Warten wert. Und brachte mich auf das Thema für den sommerlichen Newsletter - Pflanzen auf deren Schönheit es sich auszahlt zu warten, die "well worth waiting for" sind.
Das Intro-Bild zeigt 'Moonlight' - eine Sorte der Spalthortensie mit silbrig überhauchtem Laub, klettert mehrere Meter hoch. Gelbe Herbstfärbung. Guter feuchter Boden.

Strauchkastanie (Aesculus parviflora)
Breit (durch kurze Absenker bzw. Ausläufer) und 1-2fach mannshoch wächst die Strauchkastanie (Aesuclus parviflora). Anfang Juli öffnen sich die duftenden Blütenstände. Insektenmagnet, kupferfarbiger Austrieb, Herbstfärbung gelb. Standort sonnig bis halbschattig, gute Wasserversorgung. Die im Bild ist 15 Jahre alt.

Zimtahorn (Acer griseum)
Der Zimtahorn (Acer griseum) fasziniert vor allem mit seiner zimtroten, abrollenden Rinde (Gegenlichtschönheit!). Bis sich die entwickelt, braucht es einige Jahre. Bis dahin gibt es aber schon den r
ötlich-orangen Blattaustrieb, die leuchtendgrünen Blüten und, wenn die Witterung passt, eine rote Herbstfärbung. Kleiner Baum, guter Gartenboden und Wasserversorgung.

Langlebige Stauden entwickeln mit höherem Alter reichlich Blüten und eine mächtige Statur - der WOW Effekt ist garantiert:
Diptam (Dictamnus albus)
Die weisse Spielart vom heimischen Diptam (Dictamnus albus), dem brennenden Busch, der im späten Frühjahr blüht. Volle Sonne bis leichter Halbschatten guter Boden (wild kommt der Diptam in Ö z.B. in pannonischen Flaumeichenwäldern vor).

Steppeniris (Iris spuria)
Die hier ziert sich auch mit der ersten Blüte - die Steppeniris (Iris spuria). Gelb, blau, rot und Sorten in verschiedenen Farben. Blütezeit nach den anderen Bartiris, in unserem Garten gut 1,5m hoch. Volle Sonne, trocken. Heimisch im pannonischen Osten Ös.

Alpenveilchen (Cyclamen purpurascens)
Bis das Europäische Alpenveilchen (Cyclamen purpurascens) im Hochsommer (Juli/August) so üppig blüht, ziehen einige Sommer ins Land. Verträgt keine Überwölbung durch andere Stauden. Kalkhaltiger Boden, guter Wasserabzug, aber nicht trocken. Blätter ziehen im Frühjahr ein.

Weinbergtulpe (Tulipa sylvestris)
Unter hohen Sträuchern, aber ohne Konkurrenz durch blattreiche Stauden - so blüht und vermehrt sich die Weinbergstulpe (Tulipa sylvestris) bei uns. Auch bei ihr dauert es bis zur ersten Blüte einige Zeit, aber dann werden es jedes Jahr mehr, Blüte im April.

Paeonia x smouthii
Paeonia x smouthii, eine Pfingstrose mit sehr fein geteiltem Laub und leuchtendmagentaroten Blüten, jedes Jahr eine mehr. Blüte April. Das im Austrieb wunderschöne (dunkel kupfriggraugrün!) Laub zieht sehr früh ein!

Salomonssiegel (Polygonatum multiflorum)
Eine Entdeckung war das heimische Salomonssiegel (Polygonatum multiflorum) - vor vielen Jahren ist unter den alten Birken im Unterwuchs aus Efeu, Walderdbeeren und sonstigem Wildem ein Sämling aufgetaucht. "Hübsch" dachte ich, und liess ihn gewähren. Er breitet sich langsam aber stetig aus, gibt viel Struktur, die hübschen Blüten und eine tolle Herbstfärbung. Unerwünschte Pflanzen dringen nicht durch. Fazit: ideal für schwierige schattige Stellen.

Und dann gibts natürlich auch noch die, wo die Menge der Pflanzen die Wirkung macht. Und das dauert auch seine Zeit - entweder beim Pflanzen von gaaanz vielen Zwiebeln, oder dem Warten aufs Naturalisieren (versamen im Garten). Teilen der grössten Horste jedes Frühjahr nach dem Einziehen beschleunigt das üppige Bild (Schneeglöckchen!).
Naturalisierte Narzissen in Sorten


geduldige Grüsse
Unterschrift Brigitte Rieser
Den nächsten Newsletter gibt es Anfang September. Bis dahin schöne und erholsame Tage.

NAME+BILD


Das richtige Bild, der
richtige Name, aber nicht zusammen. Im letzten Newsletter habe ich dieses Bild gezeigt. Der Name dazu: Orlaya grandiflora. Wurde beim letzten Blog (Karottenkrimi) als Insektenmagnet kommentiert.

Und so schön ist Ammi majus.
Danke an Elisabeth :))

 

IM BLOG


Heldenberg Kleinwetzdorf
Ein seltsamer Ort - unzählige Büsten und Statuen in einem düsteren Garten huldigen vergangener Krieger und Kaiser. Faszinierend. Ein Oldtimermuseum, eine Greifvogelschau und Lipizzaner machen das Quartett komplett. 
MEHR

Karottenkrimi
Tiere auf einer wilden Karotte, gleich vor der Haustür. Sozusagen in Fortsetzung des Hauptthemas vom Juni.
MEHR

 
Wissen pflanzen - mit einem KiG Workshop

DIE WORKSHOPS HABEN SOMMERPAUSE :)

GRÜNE TERMINE Sommer 2016


Ausstellungen
Die Gartenmanie der Habsburger  bis 2. November, Baden bei Wien, NÖ
250 Jahre Wiener Prater 5.Mai bis 1.Oktober, Gartenbaumuseum W

Di 19. Juli und Do 18. August
Gartensommer Vollmondnächte

AUGUST
Fr 13. bis So 16.
Gartenlust Schloss Greillenstein

Fr 19. bis So 21.
ST Gartenlust Schloss Brunnsee
So 21.
Arche Noah Gartenfest der Vielfalt

Fr 26. bis So 28.
B Gartenlust Schloss Halbturn

Ab 1. September
Gartenbaumesse Tulln

alle Angaben ohne Gewähr

_____________________________________________
LINKS ZU DEN VERANSTALTUNGSSEITEN VON
Arche Noah  | Cityfarm Schönbrunn | Natur im GartenÖGG |  
Schulgarten Kagran | Blumengärten HirschstettenDie Gärten NÖs
  gecheckt 31.1.2016
Link About Brigitte Rieser
Link zur Gartenbücherseite
 Link zu den K.i.Gartenbildern
Link zur K.i.Gartenkarte
Forward
Share
+1
Read Later
Copyright © 2016 Klasse im Garten


Email Marketing Powered by Mailchimp

Impressum:
Inhalt:
Infos zu Gartenthemen & den Workshops von Klasse im Garten.
Für den Inhalt verantworlich:
Mag. Brigitte Rieser
Email
Website
Email        Weibseite
 
                                 K.i.G auf  Facebook     Twitter        Google+     LinkedIn      Pinterest
Facebook
Google Plus
Twitter
LinkedIn
Pinterest