Durbacher Newsletter - Ausgabe 12 / 2014.
E-Mail nicht korrekt darstellbar?
Hier im Browser anschauen.

Liebe Durbacher Weinfreunde,

das Jahr neigt sich dem Ende zu und Weihnachten und Sylvester stehen vor der Tür. Die klassische Zeit für Ruhe und Besinnlichkeit im Kreise von Freunden und der Familie. Genießen Sie an diesen Festtagen unsere Durbacher Wein- und Sektspezialitäten, diese werden Ihnen den genussvollen Rahmen für alle Festivitäten bieten.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei Ihnen als Kunde für Ihre Treue bedanken und wünschen Ihnen ein gesegnetes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Start ins Jahr 2015.

Dies wünscht Ihnen das ganze Team der Durbacher Winzergenossenschaft zusammen mit allen Winzerfamilien aus dem Durbachtal.

Nun viel Spaß mit den Wein News Dezember 2014.


Die Ernte ist kaum zu Ende gegangen und schon können wir Ihnen den neuen Jahrgang 2014 auf der Flasche präsentieren. Das Team um unseren ersten Kellermeister Rüdiger Nilles hat bereits den neuen Müller-Thurgau in der Literflasche für Sie ausgebaut und zusammengestellt. Dieser präsentiert sich wunderschön leicht, frisch und fruchtig. Sie werden begeistert sein! Diese beiden Varianten in mild und trocken können Sie bereits ab Anfang Dezember bestellen.

2014 Durbacher
Müller-Thurgau Qualitätswein
– 1,00 L
Wein Nr: 0302001
Preis: 4,20 € inkl. MWST (Grundpreis = 4,20 € je Liter)

2014 Durbacher
Müller-Thurgau Qualitätswein trocken
– 1,00 L
Wein Nr: 302101
Preis: 4,20 € inkl. MWST (Grundpreis = 4,20 € je Liter)

nach oben

Unsere Weinempfehlungen für diesen Monat

2012 Durbacher
Pinot Noir Qualitätswein trocken
– 0,75 L
Serie: Durbacher Klassik Edition
Wein Nr: 085216
Preis: 7,90 € inkl. MWST (Grundpreis = 10,53 € je Liter)

Ein feinbeeriger und würziger Pinot Noir in leuchtendem Rubinrot, in der Nase Brombeere, Kirsche, leichte Lakritz- und Röstaromen, mineralisch-würzig unterlegt, am Gaumen dann kräftig und tanninreich. Passt ideal zu gegrillten Fleischgerichten, Schmorbraten, Wildspezialitäten oder Camembert. Lagerfähigkeit 8–10 Jahre.

2012 Durbacher Plauelrain
Riesling Sekt b.A. extra trocken
– 0,75 L
Serie: Durbacher Sekte
Wein Nr: 732026
Preis: 9,20 € inkl. MWST (Grundpreis = 12,27 € je Liter)

Dieser feinduftige, elegante Riesling Sekt betört durch sein intensives Fruchtspiel. Duftet nach reifen Äpfeln, Aprikose und Pfirsich. Im Mund rassig und vielschichtig, feine Aromen von Zitrus, Pfirsich und Apfel sowie eine schöne, mineralische Note wirken überaus anregend. Zur Krönung feierlicher Anlässe oder besonderer Momente.

--------------------

Diese und alle anderen DURBACHER Weine können Sie einfach und direkt bei uns bestellen:

www.durbacher.de/sortiment.

Hier finden Sie weitere Angebote sowie unseren aktuellen Sortimentskatalog inkl. Bestellmöglichkeiten. Selbstverständlich können Sie Ihre Weine auch telefonisch unter 0781/9366-0, per E-Mail wg@durbacher.de oder per Fax anfordern. Ein entsprechendes Bestellformular zum Ausdrucken gibt es ebenfalls unter oben genanntem Link.

nach oben

Gault Millau 2015


Ende November ist der Gault Millau 2015 erschienen. Hier haben wir eine absolute Spitzenbewertung erhalten. Die zweite Traube wurde zum 8. Mal in Folge bestätigt.

Hier die Original-Bewertung unseres Hauses im Gault Millau:

"Von den 450 Hektar steiler und felsiger Rebfläche rund um den Weinort Durbach bewirtschaftet die beste Genossenschaft Badens bereits stattliche 340 Hektar auf ökologische Wirtschaftsweise. In der Regel gelingen dem Team um Kellermeister Rüdiger Nilles die Weißweine, wobei die edelsüßen Raritäten Jahr für Jahr hier den Vogel abschießen, am besten. Die Selektionslinie Steinberg setzt dabei Maßstäbe in der internationalen Weinwelt und dies nicht nur im Vergleich mit anderen Genossenschaften. Aktuell mit der Kollektion zeigt sich dies mit einer überragenden 2012er Beerenauslese vom Gewürztraminer."

nach oben

Termine im Dezember

Weihnachten bedeutet für immer mehr Menschen Stress. Auf der Strecke bleiben eine gemütliche Adventszeit sowie die Erholung und Ruhe, nach der sich jeder so sehnt. Hinterfragen Sie doch mal die vielen Verpflichtungen und brechen Sie ruhig mit Traditionen, wenn es Ihnen persönlich dann besser geht.

Und vor allem: Stellen Sie für die Weihnachtszeit keine großen Pläne auf und lassen Sie sich nicht verplanen. Je weniger Termine, desto mehr Ruhe für Sie. Reduzieren Sie Ihre Aktivitäten auf das Wesentliche und schon sieht Ihr Terminkalender sehr übersichtlich aus.

Wir machen es diesmal genauso und notieren uns nur die wichtigsten Termine:

06.12.2014 Nikolaus
24.12.2014 Heiligabend
31.12.2014 Silvester

PS: Und damit Sie an diesen besonderen (und natürlich auch an allen anderen) Tagen nicht auf dem Trockenen sitzen, ist unsere Vinothek auch »zwischen den Jahren« zu den üblichen Zeiten für Sie geöffnet.

nach oben

Nachlese zur Ernte 2014

Nach einem milden, sonnigen Frühjahr war ein früher Austrieb und Blüte festzustellen. Allerdings wurde die Reife durch den regnerischen August relativiert. Dadurch stellte der 2014er Jahrgang einige Herausforderungen an den Ernteablauf. Eine schnelle Verarbeitung war notwendig. Das Ergebnis ist ein toller Jahrgang mit sehr gutem Qualitätsniveau.

Die Beeren der Trauben wuchsen durch die viele Feuchtigkeit sehr stark und platzen zum Teil auf. Darum mussten die Winzerinnen und Winzer sehr selektiv arbeiten und viele Trauben oder Traubenteile auf den Boden schneiden. Hierdurch verloren wir eine Erntemenge von ca. 10%. Zu diesem Zeitpunkt hat sich wieder einmal die jahrelange Qualitätsphilosophie der Durbacher WG-Mitgliedswinzer sowohl in den Weinbergen als auch im Keller durch moderne Technik außerordentlich bewährt.

nach oben

Bei der traditionellen Flaschengärung reift der Sekt noch mehrere Monate auf seinem Hefe-Depot. Vor dem Versand muss die Hefe jedoch aus der Flasche entfernt werden. Durch manuelles Drehen der Flaschen im Rüttelpult wird die Hefe von den Flaschenwänden gelöst. Um die abgesetzte Hefe aus der Flasche zu bekommen, wird der Flaschenhals gekühlt, so dass die Hefe als Pfropfen gefriert. Dann wird sie geöffnet und der Eispfropfen schießt durch den Überdruck aus der Flasche.

Diesen Vorgang nennt man "degorgieren". Anschließend wird der Flüssigkeitsverlust ausgeglichen und der Sekt mit einem entsprechenden Korken und einer Agraffe verschlossen. Der Sekt verlässt schließlich trinkfertig und auf dem Höhepunkt seiner Reife den Keller.

Diese Methode wird nur zur Herstellung von Champagner, Crémant, Cava oder Spitzensekt angewandt.

nach oben

Heute stellen wir vor:
Karin Kuhlicke, Sekretärin der Geschäftsleitung

Die 62jährige Karin Kuhlicke ist für viele so etwas wie die gute Seele der Durbacher Winzergenossenschaft. Seit 14 Jahren ist sie Sekretärin der Geschäftsleitung. Neben dem klassischen Büromanagement gehören vor allem Terminabstimmungen, Korrespondenzen sowie die Vor- und Nachbereitung von Mitgliedersitzungen zu ihren breitgefächerten Aufgaben. Da kann es auch schon mal richtig hektisch zugehen ...

Doch Karin Kuhlicke verfügt über das nötige Rüstzeug: Organisationstalent, Nervenstärke, Stressresistenz, Geduld und ein fast unerschütterlicher Optimismus zeichnen die Mutter dreier erwachsener Kinder aus. Auch ihre gute Laune lässt sich Karin Kuhlicke nicht so schnell verderben.

Als Freizeitausgleich für sie ganz wichtig: Wandern mit Freunden! Und wenn es etwas zu feiern gibt, empfiehlt Karin Kuhlicke DURBACHER Rosé oder Edelmann Sekt. Für die Weihnachtstage bevorzugt sie einen DURBACHER Pinot Noir.

------------------
 

Wenn Ihnen unsere monatlichen Wein News gefallen, können Sie diese gerne an Ihre Freunde und Bekannten weiterempfehlen.


Die Anmeldung für diese kostenlose Serviceleistung kann unter www.durbacher.de unter dem Menüpunkt Aktuell „Wein News“ vorgenommen werden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Treue.

Ihre Durbacher Winzergenossenschaft.

(Stephan Danner, Geschäftsführer)

nach oben

Karin Kuhlicke,
Sekretärin der Geschäftsleitung