Durbacher Newsletter - Ausgabe 05 / 2016.
E-Mail nicht korrekt darstellbar?
Hier im Browser anschauen.

Liebe Durbacher Weinfreunde,

„Der April macht was er will“, dieses Sprichwort hat mal wieder zu 100 Prozent gepasst. Ende April konnten wir alle Wetterkapriolen beobachten, die man sich nur vorstellen kann. Am 27.04.2016 hatten wir innerhalb von 3 Stunden herrlichen Sonnenschein, danach ein Gewitter mit Regen und 10 Minuten später Schneefall. Dieser Schnee blieb aber nur eine Stunde liegen, da kurz danach wieder die Sonne von einem strahlend blauen Himmel lachte! Also Sie sehen, in Durbach ist immer was los.

Nun viel Spaß mit den Wein News – Mai 2016.


Kennen Sie schon Paul?

Hugo hat ja bereits die Herzen der Menschen erobert. Für alle, die Paul noch nicht kennen: Er kommt frisch, fruchtig und mit einer feinen, leicht würzigen Basilikum-Note daher. Paul ist ideal als Aperitif oder charmanter Begleiter über den Abend, denn er schmeckt nicht nur hervorragend – er sieht auch ziemlich gut aus!

Paul ist ganz einfach zuzubereiten – Sie müssen dafür kein Barkeeper sein:

> 2/3 DURBACHER DURSECCO ROSÉ PERLWEIN
> 1/3 Mineralwasser Klassik
> 1–2 cl Holunderblütensirup je Glas
> 1–2 Basilikumblätter je Glas
> Eiswürfel

nach oben

Unsere Weinempfehlungen
für diesen Monat:


2015 Durbacher
Rivaner Qualitätswein trocken – 0,75 L
--------------------
Serie: Durbacher Kollektion
Wein Nr: 423216
Preis: 4,30 € inkl. MwSt. (Grundpreis = 5,73 € je Ltr.)

Strahlend und strohgelb mit leicht grünen Reflexen, erfrischende Zitrus- und Apfeltöne, begleitet von einem dezent würzigen Touch. Seine fein ausgewogene Säurestruktur und mineralische Note bescheren ein filigranes und mildes Geschmackserlebnis. Ideal zu Fisch, Sommersalaten, Geflügel und natürlich Spargel.


2014 Durbacher Kochberg
Spätburgunder Weißherbst Qualitätswein – 0,75 L
--------------------
Serie: Durbacher Klassik
Wein Nr: 383206
Preis: 6,10 € inkl. MwSt. (Grundpreis = 8,13 € je Ltr.)

Ein fruchtiger, lachsfarbener Weißherbst mit intensivem Erdbeeraroma und schöner Mineralität, Anklänge von Zitrus in der Nase. Am Gaumen entpuppt er sich als gehaltvoll, kräftig und komplex mit filigraner Balance aus mineralischen Elementen und Erdbeeraromen. Bestens zum Grillen, aber auch zu Lamm oder Rind.


--------------------


Diese und alle anderen DURBACHER Weine können Sie einfach und direkt bei uns bestellen:

www.durbacher.de/sortiment.

Hier finden Sie weitere Angebote sowie unseren aktuellen Sortimentskatalog inkl. Bestellmöglichkeiten. Selbstverständlich können Sie Ihre Weine auch telefonisch unter 0781/9366-0, per E-Mail wg@durbacher.de oder per Fax anfordern. Ein entsprechendes Bestellformular zum Ausdrucken gibt es ebenfalls unter dem oben genannten Link.

nach oben

Meiningers Weinwelt: „Best of Scheurebe 2016“ – Platz 1 und 2

Zum 100. Geburtstag der Rebsorte Scheurebe organisierte Meiningers Weinwelt in der Fachzeitschrift „Weinwirtschaft“ nun eine umfassende Verkostung mit knapp 250 Weinen aus Baden, Franken, Hess. Bergstraße, Nahe, Pfalz, Rheingau, Rheinhessen und Saale-Unstrut.

In der neuesten Ausgabe dieser Fachzeitschrift Nr. 8/2016 v. 22.04.2016 hat die DURBACHER Winzergenossenschaft in der Kategorie „TOP Scheurebe Edelsüss“ das folgende tolle Prämierungsergebnis erreicht:
 

Platz 1

2013er Durbacher Steinberg Scheurebe
Trockenbeerenauslese

95 Punkte / dies war gleichzeitig die höchste Punktzahl im Wettbewerb!
 

Platz 2

2013er Durbacher Plauelrain Scheurebe
Beerenauslese

94 Punkte

In Durbach wird die Scheurebe in den extremen Steillagen Plauelrain, Ölberg und Steinberg angebaut. Hier gedeiht diese Rebsorte am besten und kann somit ihr wunderschönes exotisches Aroma entfalten. Eine feine Fruchtsüße bis hin zur edelsüßen Trockenbeerenauslese zeichnen diese Durbacher Scheureben aus.
Seit Jahren erhielt die DURBACHER Winzergenossenschaft bei namhaften Wettbewerben zahlreiche Auszeichnungen und Prämierungen für ihre Scheurebe-Weine. Zuletzt wurde dies von der DLG mit dem Sonderpreis „Beste Kollektion Edelsüß 2015 – Deutschlands“ gekrönt. Dieser Preise wurde auch schon in den Jahren 2011 und 2013 von der Durbacher Winzergenossenschaft gewonnen.

Weitere Details zur Scheurebe unter dem Menüpunkt: „Wissenswertes“

nach oben

Weinmessen:

Badische Weinmesse Offenburg
07. – 08.05.2016

Mit 5.218 Besuchern und 93 Ausstellern aus den Weinanbaugebieten Badens und der nordspanischen Gastregion Navarra präsentierte sich die Badische Weinmesse 2015 als einzigartiges Schaufenster des Weinlands Badens. Auch 2016 dürfen sich die Besucher auf regionale und internationale Feinkost, ein vielfältiges Rahmenprogramm sowie ein umfassendes Verkostungsangebot aus Weinen, Sekten und Bränden freuen. Die Badische Weinmesse entführt Sie auf kulinarisch-önologische Entdeckungsreise. Während dieser Genussmesse erwarten Sie Spitzenprodukte der badischen Winzer und Kellermeister!

Samstag: 11.00 – 18.00 Uhr
Sonntag: 11.00 – 18.00 Uhr
Vorverkauf: 14,00 EU
Tageskarte: 17,00 EUR
Adresse: Baden-Arena in 77654 Offenburg

Weinmesse
An diesen beiden Tagen können Sie in stimmungsvoller Atmosphäre eine sehr große Weinvielfalt aus Baden genießen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

„Badisches Weinhaus Berlin“
21.05.2016 – 22.05.2016
Samstag: 11.00 – 19.00 Uhr
Sonntag: 11.00 – 18.30 Uhr
Adresse: Badisches Weinhaus Berlin
Wilhelm-Kabus-Str. 70 / 10829 Berlin (Schöneberg)
Telefon: 030 / 78 70 24 06
E-Mail: Badisches-Weinhaus@t-online.de

„Badisches Weinhaus C+M Bödecker GmbH Wunstorf“
21.05.2016 – 22.05.2016
Samstag: 11.00 – 19.00 Uhr
Sonntag: 11.00 – 17.00 Uhr
Adresse: Badisches Weinhaus C+M Bödecker GmbH Wunstorf
Im Stadtfelde 41 / 31515 Wunstorf
Telefon: +49 (0)1805-934642
E-Mail: post@badisches-weinhaus.de

Pfarrfest in der Durbacher Winzergenossenschaft
22.05.2016
Am Sonntag, den 22.05.2016 veranstaltet die katholische Pfarrgemeinde Durbach in unserem Winzerkeller ihr alljährliches Pfarrfest. Nach dem Gottesdienst um 09.30 Uhr wird Ihnen hier ein großer Mittagstisch, später Kaffee und Kuchen angeboten. Neben der musikalischen Unterhaltung ist auch für die Kinder bestens gesorgt. Unsere Vinothek ist an diesem Tage für Sie von 09.00 – 17.00 Uhr durchgehend geöffnet.

Durbacher Weinfest 2016
03.06.2016 – 06.06.2016

Beim 55. Durbacher Weinfest wird von Freitag, 03. bis Montag, 06. Juni 2016 wieder ein abwechslungsreiches Programm auf dem Festplatz geboten. An den Ständen im Weindorf können Gäste bei zehn Durbacher Weingütern sowie der Durbacher Winzergenossenschaft über 120 Wein- und Sektspezialitäten verkosten.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der extra eingerichteten Weinfest-Homepage: www.weinfest-durbach.de

 

Willkommen zum Genussreigen 2016 – Weinparadies Ortenau

Das Weinparadies Ortenau (die Gemeinschaft der Ortenauer Weinwerbung) präsentiert in diesem Jahr wieder viele außergewöhnliche Weinerlebnisse. Erlesene Weine aus der Ortenau, regionale Köstlichkeiten sowie Kultur und Tradition erschließen die ganze Vielfalt dieser Kulturlandschaft zwischen Rhein und Reben.

Feiern Sie zum Auftakt mit uns entlang der Badischen Weinstraße und lernen Sie die vielfältigen Angebote unserer Wein-Guides kennen. Kommen Sie mit unseren Winzern zu den Sterneköchen aufs Schiff oder mit dem Zug ins Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof. Lustwandeln Sie bei der Genussmeile im Kurhaus Baden-Baden oder lassen Sie sich vom Weingenuss inspirieren.

Alle Details finden Sie unter: www.weinparadies-ortenau.de

nach oben

Die ersten Traubenhyazinthen im Rebberg leuchten bereits in ihrem wunderschönen violetten Ton. Die Natur öffnet sich, auch wenn die letzten Tage im April sehr kalt waren. Bis zu 0°C konnten wir in der Nacht im Rebberg messen. Bis heute wurden uns aber zum Glück noch keine Frostschäden gemeldet. Reben, Mensch und Tier wünschen sich, dass die Temperaturen nun ansteigen und der Frühling endlich einkehrt.
Die Hauptruten haben an ihren Knospen je nach Rebsorte bereits 2 bis 3 kleine Blättchen gebildet. Besonders die Rebsorten Muskateller und Gewürztraminer sind hier schon weit in der Vegetation vorangeschritten, bedingt durch das besondere Klima im Durbachtal.

nach oben

Neben der ersten Düngung der Reben pflanzen die Winzerinnen und Winzer in diesen Tagen auch Rebstöcke nach, die in der letzten Vegetationsperiode abgestorben sind. Ebenfalls stehen die ersten Mulch- und Mäharbeiten an sowie die Pflanzung von kompletten Junganlagen, wie bereits im letzten Newsletter erläutert.

nach oben

Jubiläum: 100 Jahre Scheurebe

Vor genau 100 Jahren, im Jahr 1916, gelang dem Rebenzüchter Georg Scheu in der damaligen Landesanstalt für Rebenzüchtung in Alzey / Rheinhessen mit der Scheurebe eine überzeugende Neuzüchtung. Er kreuzte Riesling mit einer Wildrebe (Bukettrebe) und schuf damit eine der erfolgreichsten deutschen Neuzüchtungen. Ehe der Verdienst des Züchters in der Sortenbezeichnung verewigt wurde, war sie bis Ende 1945 unter dem Namen „Dr.-Wagner-Rebe“ und danach unter „S88“ oder „Sämling 88“ bekannt. Die Geburtsstätte der Scheurebe liegt also in Alzey. In Deutschland beträgt die gesamte Anbaufläche ca. 1.420 ha. Die beiden Hauptanbaugebiete sind Rheinhessen mit 740 ha und die Pfalz mit ca. 350 ha.
Ebenso an der Nahe und im Badischen und Fränkischen verzeichnen die kleineren Anbauflächen große Erfolge mit aromatischen Ergebnissen.

Bei uns in Durbach gedeihen diese Scheurebe-Weine in den extremen Steillagen Plauelrain, Ölberg und Steinberg perfekt. Wir bauen insgesamt eine Fläche von 4,1 ha Scheurebe an.

Die typischen Aromen bei vollständiger Reife erinnern an Cassis, Maracuja und Grapefruit. Mit einer saftigen Süße und blumigen Tönen präsentiert sich dieser körperreiche Wein mit exotischen Anklängen und viel reifer Frucht. Häufig wird diese Traubensorte als Prädikatswein ausgebaut und in Baden fast ausschließlich lieblich. Die edelsüßen Varianten zeichnen sich durch eine lange Haltbarkeit aus und zeigen sich nach vielen Jahren immer noch frisch mit einem beeindruckenden Bukett.

Seit Jahren erhalten die Durbacher zahlreiche Auszeichnungen und Prämierungen für diese Scheurebe-Weine.

nach oben

Heute stellen wir vor: Johannes Annacker,
Hausmeister

Johannes Annacker, unser Hausmeister oder „Facility Manager“ wie man heutzutage sagt, bezeichnet sich selbst als „Mädchen für alles“. Der 53-Jährige ist seit 10 Jahren bei der DURBACHER Winzergenossenschaft. Zunächst hatte er in der Abfüllung angefangen, als sein Vorgänger jedoch in den Ruhestand ging, übernahm er den Hausmeisterposten und kümmert sich nun darum, den Innen- und Außenbereich der WG in Ordnung zu halten.
Da trifft es sich gut, dass Johannes Annacker direkt in unmittelbarer Nähe wohnt. Es kommt nämlich zuweilen vor, dass er auch nachts raus muss, um nach dem Rechten zu sehen, z.B. wenn die Alarmanlage losgeht. Bisher hatte er jedoch Glück – es war jedes Mal nur Fehlalarm!
Zu seinen normalen Arbeiten am Tag gehört es auch, die Räumlichkeiten für Weinproben herzurichten, z.B. die entsprechenden Weine hinauf ins Steinberghäusle zu bringen und dort alles vorzubereiten. Außerdem führt er anfallende kleinere Reparaturen in der WG selbst durch oder hilft in der Abfüllung, wenn dort Not am Mann sein sollte. Handwerkliches Geschick und große Flexibilität sind darum wichtige persönliche Voraussetzungen zur Ausübung seines Berufes.

Passend zur Jahreszeit empfiehlt Johannes Annacker Grauburgunder oder Blanc de Noir aus der DURBACHER Kollektion.

------------------

Wenn Ihnen unsere monatlichen Wein News gefallen, können Sie diese gerne an Ihre Freunde und Bekannten weiterempfehlen.


Die Anmeldung für diese kostenlose Serviceleistung kann unter www.durbacher.de unter dem Menüpunkt Aktuell „Wein News“ vorgenommen werden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Treue.

Ihre Durbacher Winzergenossenschaft.

(Stephan Danner, Geschäftsführer)

nach oben