Durbacher Newsletter - Ausgabe 01 / 2015.
E-Mail nicht korrekt darstellbar?
Hier im Browser anschauen.

Liebe Durbacher Weinfreunde,

das Jahr 2014 ist vorüber und wir hoffen sehr, Sie hatten einen guten Start ins Neue Jahr 2015, am besten natürlich mit einem Glas Durbacher Sekt.
Das vergangene Jahr hat in allen Bereichen viele Neuerungen und Veränderungen gebracht. Die hervorragenden Qualitäten aus Durbach werden sich aber auch 2015 nicht verändern, dies können wir Ihnen versprechen.

Nun viel Spaß mit den ersten Wein News des Jahres – Januar 2015.


Wichtig / Erinnerung:

Wie bereits in den letzten Wein News vom Dezember 2014 angekündigt, werden wir in den nächsten Tagen die ersten Grauburgunder des Jahrgangs 2014 füllen. Diese können Sie ab Mitte-Ende Januar 2015 erhalten.

nach oben

 

Unsere Weinempfehlungen für diesen Monat

2013 Durbacher Plauelrain
Klingelberger (Riesling) Qualitätswein trocken
– 0,75 L
Serie: Durbacher Klassik
Wein Nr: 0662216
Preis: 5,90 € inkl. MWST (Grundpreis = 7,87 € je Liter)

Hell, strohgelb im Glas und von frischem und blumigem Charakter. Reife Zitrus- und Apfelaromen treffen auf eine feinrassige Säurestruktur und verleihen diesem würzigen Wein einen eleganten und vielschichtigen Gesamteindruck. Zu Meeresfrüchten und Fisch ebenso zu empfehlen wie zu gebratenem hellen Fleisch.

2012 Durbacher Kochberg
Spätburgunder Rotwein Kabinett
– 0,75 L
Serie: Durbacher Klassik
Wein Nr: 083306
Preis: 7,70 € inkl. MWST (Grundpreis = 7,70 € je Liter)

Ein beerenfruchtiger Rotwein in dunklem Rubin, in der Nase eine schöne Kombination aus intensiven Kirscharomen, feiner Vanille und Schokolade. Sein feiner, mild-samtiger Charakter entfaltet im Mund ein intensives, lang haftendes Fruchtspiel, subtil unterlegt mit Nuancen von Tanninen. Der perfekte Begleiter zu Sauerbraten und Wildgerichten mit Preiselbeeren.

--------------------

Diese und alle anderen DURBACHER Weine können Sie einfach und direkt bei uns bestellen:

www.durbacher.de/sortiment.

Hier finden Sie weitere Angebote sowie unseren aktuellen Sortimentskatalog inkl. Bestellmöglichkeiten. Selbstverständlich können Sie Ihre Weine auch telefonisch unter 0781/9366-0, per E-Mail wg@durbacher.de oder per Fax anfordern. Ein entsprechendes Bestellformular zum Ausdrucken gibt es ebenfalls unter oben genanntem Link.

nach oben

Deutscher Gewürztraminer-Wettstreit 2014
TOP 12 DER BESTEN SIEGERWEINE
Bester badischer Betrieb


Unsere 2012er Durbacher Ölberg Gewürztraminer Auslese wurde von den Weinexperten der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) beim 25. Gewürztraminer-Wettstreit aus insgesamt 215 angestellten Gewürztraminern in die Top 12 der besten Siegerweine gewählt. Mit dieser Platzierung waren wir nicht nur der Beste Betrieb in Baden, sondern konnten auch wiederum eine tolle Bestätigung für unser Qualitätsstreben und Denken erhalten.

2012 Durbacher Ölberg
Gewürztraminer Auslese 
– 0,5 L
Serie: Durbacher Edelsüße
Wein Nr: 101605
Preis: 10,90 € inkl. MWST (Grundpreis = 21,80 € je Liter)

Brillant und zartgold im Glas, in der Nase ein wahres Fruchtbündel, Anklänge von Honigmelone, Muskatnuss und Wildrose sowie reifer Feige. Honig, Vanille- und Karamellaromen bilden den prächtigen Körper und eine herrliche Restsüße harmoniert mit der dezenten Säure. Diese Auslese ist ein hervorragender Aperitif und Digestif sowie ein exzellenter Begleiter zu süßen Desserts.

nach oben

Termine im März

Baden-Württemberg Classics Duisburg
28. - 29. März 2015


Die Kraftzentrale des Landschaftsparks setzt einen spannenden Rahmen für Genießer und Kenner. Industriekultur trifft Lebensart. Dort wo einst tausend Feuer glühten, genießen Kenner an einem Wochenende die Auswahl aus 800 Weinen. Kulinarische Spezialitäten aus Baden und Württemberg ermöglichen die passende Stärkung für die Genussreise durch den deutschen Süden. Wer sich Baden-Württembergs Bestes nicht nur auf der Zunge zergehen lassen möchte, sondern auch gleich seine eigene Weinreise in die Ortenau oder ins Neckartal plant, erhält auf der Messe auch touristische Informationen.

Eintritt: 15.00 EUR
Öffnungszeiten:
Samstag, 28.03.15: 11.00 – 18.00 Uhr
Sonntag, 29.03.15: 11.00 – 18.00 Uhr
Veranstaltungsort: Landschaftspark Duisburg-Nord in Duisburg Emscherstraße 71 / 47137 Duisburg 

nach oben

Winterschlaf

Die Reben befinden sich momentan im wohlverdienten Winterschlaf. Sie erholen sich für den Austrieb im Frühjahr 2015. Die Blätter sind bereits komplett vom Rebstock abgefallen. Leider warten wir immer noch auf die dauerhafte weiße Pracht, aber vielleicht sieht es schon bald im Durbach-Tal so aus, wie auf dem Foto zu sehen ist.

nach oben

Neue Weinberge

Nach der Weinernte haben die Winzer mit dem Roden alter Weinberge begonnen, um diese im Frühjahr nach etwaigen Erdarbeiten wieder neu zu bepflanzen. Die Neuanlage eines Weinbergs ist beispielsweise dann erforderlich, wenn die Erträge nach langer Zeit sehr stark zurückgegangen sind – denn mit den Jahren wird der Ertrag der Rebe deutlich geringer. Manchmal ist auch ein Sortenwechsel der Grund, wenn zum Beispiel bei den Weintrinkern eine bestimmte Rebsorte sehr stark nachgefragt wird. Im zweiten Jahr bringen die Reben den ersten „Jungfernertrag“ und erst im dritten wieder richtigen Ertrag. Die Neubepflanzung eines Weinbergs erfordert sehr viel Mühe und Aufwand, denn unsere DURBACHER Steillagen stellen nicht nur unsere Winzerinnen und Winzer vor große Herausforderungen. Auch sämtliche Erdarbeiten erfordern hier viel Geschick.

nach oben


Querterrassen

Seit einigen Jahren sieht man bei uns im Durbachtal immer mehr Querterrassen. Darunter versteht man die Rebgassenführung quer zum Hang und nicht wie gewohnt, vom Berggefälle von oben nach unten – siehe Bild.

Für die Einführung von so genannten Querterrassen in Form von Fahrterrassen sprechen viele Gründe. Im Vordergrund steht zunächst die Verbesserung der Wirtschaftlichkeit des Steillagenweinbaus, einhergehend mit der Erhaltung der Kulturlandschaft. Daneben ist die Verringerung der physischen Belastung (Ergonomie) bei der Bewirtschaftung des Terrassenweinbaus von entscheidender Bedeutung. Die Verringerung von Boden- und Wassererosionen im Hinblick auf Bodenschutz, sowie die Integration bestehender Trockenmauern aus kulturhistorischen Gründen, sind als weitere Gründe zu nennen.

Darüber hinaus wird durch die Querterrassierung eine hochinteressante und wertvolle Flora und Fauna etabliert. Der verbesserte Bodenschutz und die interessantere Flora- und Fauna-Gesellschaft bilden die grundlegenden Säulen einer ökologisch angepassten Bewirtschaftung im Steilhang. Vor allem durch die Einführung der Begrünung in den Querterrassierungshang (Böschung) bilden sich diese ökologisch sehr wertvollen Saumgesellschaften aus.

nach oben

Heute stellen wir vor:
Frank Huber, Verkauf Innendienst

Die gesamte Abwicklung der Bestellungen sowie individuelle Kundenwünsche, Sonderetiketten und der Export gehören zum Aufgabenbereich des 49jährigen Frank Huber.

Er sorgt dafür, dass die DURBACHER Weine schnell und zuverlässig bei unseren Kunden eintreffen. Sobald eine Bestellung eingeht, wird diese umgehend bearbeitet, denn es gibt viel zu koordinieren. Vom korrekten Lieferschein bis zum LKW, der die Ware ausliefert – allein die Logistik erfordert jede Menge Know-how und Erfahrung.

Kein Problem für Frank Huber, der bereits seit 25 Jahren bei der DURBACHER Winzergenossenschaft arbeitet. Wenn es trotz aller Sorgfalt doch einmal zu Reklamationen kommen sollte, so kümmert er sich ebenso engagiert um die Belange unserer Kunden. Und auch mit Wein kennt er sich als DURBACHER Mitgliedswinzer (aufgrund seiner vielfältigen Aufgaben allerdings nur im Nebenerwerb) bestens aus. Sein Lieblingswein: Durbacher Spätburgunder Weißherbst.

------------------
 

Wenn Ihnen unsere monatlichen Wein News gefallen, können Sie diese gerne an Ihre Freunde und Bekannten weiterempfehlen.


Die Anmeldung für diese kostenlose Serviceleistung kann unter www.durbacher.de unter dem Menüpunkt Aktuell „Wein News“ vorgenommen werden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Treue.

Ihre Durbacher Winzergenossenschaft.

(Stephan Danner, Geschäftsführer)

nach oben