Durbacher Newsletter - Ausgabe 08 / 2014.
E-Mail nicht korrekt darstellbar?
Hier im Browser anschauen.

Liebe Durbacher Weinfreunde,

die Urlaubszeit steht vor der Tür und die Temperaturen steigen an. Die besten Voraussetzungen für eine SCHÖNE ZEIT; was es genau damit auf sich hat, lesen Sie in diesen Wein News. Das Team der Durbacher Winzergenossenschaft wünscht Ihnen eine erholsame Urlaubszeit und lädt Sie gerne dazu ein, uns im goldenen Weinort Durbach zu besuchen. Vielleicht sind ja noch einige Tage Platz im Ferienkalender.

Viel Vergnügen mit den Wein News August 2014.


Weißherbst – FOREVER young!

DURBACHER Spätburgunder Weißherbst ist ein richtiger Evergreen und legendär für seinen unwiderstehlichen Geschmack. Unser Spätburgunder Weißherbst ist eben eine ur-badische Spezialität, die bei Alt und Jung gleichermaßen gut ankommt.

Unter dem wohlklingenden Namen „Schöne Zeit“ haben wir jetzt einen echt lässigen Tropfen kreiert, der für zeitlosen Genuss und Lebensfreude steht.

Ein bisschen Erdbeere, etwas Apfel- und leichte Zitrusnoten, farbenfroh, fruchtig und gehaltvoll. Gut gekühlt in (fast) jeder Lebenslage, aber besonders zum Picknick im Grünen, Grillen und Feiern der ultimative Begleiter.

Einfach superlecker!

nach oben

Unsere Weinempfehlungen für diesen Monat

2013 Durbacher Plauelrain
Klingelberger (Riesling) Qualitätswein mild
– 0,75 L
Serie: Durbacher Klassik
Wein Nr: 062206
Preis: 5,90 € inkl. MWST (Grundpreis = 7,87 € je Liter)

Dieser hell strohgelbe Klingelberger (Riesling) mit Aromen von reifen gelben Früchten, Pfirsich, Aprikose und Apfel besticht durch feines, mineralisches Fruchtspiel und gehaltvollen Körper. Ein fruchtig-saftiger Gesamteindruck rundet diesen Wein ab. Bestens als Begleiter zur asiatischen Küche, Geflügel, Fisch und Meeresfrüchten geeignet.

2013 Durbacher
Blanc de Noir Qualitätswein trocken
– 0,75 L
Serie: Durbacher Kollektion
Wein Nr: 309216
Preis: 5,30 € inkl. MWST (Grundpreis = 7,07 € je Liter)

Aus roten Trauben weißgekeltert besticht dieser Blanc de Noir nicht nur durch seine strohgelbe Farbe und einen herrlich frischen Duft. Seine belebenden Apfel-Zitrus-Aromen erfrischen wie Gletschereis. Ein junger und sehr eleganter Sommer- und Terrassenwein. Macht sich hervorragend zur leichten Sommerküche wie Salat oder Variationen von Fisch.

--------------------

Diese und alle anderen DURBACHER Weine können Sie einfach und direkt bei uns bestellen:

www.durbacher.de/sortiment.

Hier finden Sie weitere Angebote sowie unseren aktuellen Sortimentskatalog inkl. Bestellmöglichkeiten. Selbstverständlich können Sie Ihre Weine auch telefonisch unter 0781/9366-0, per E-Mail wg@durbacher.de oder per Fax anfordern. Ein entsprechendes Bestellformular zum Ausdrucken gibt es ebenfalls unter oben genanntem Link.

nach oben

best of riesling 2014 – Meininger Verlag

Bei dem oben genannten internationalen Riesling Wettbewerb vom Meininger Verlag, wurden unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten des Landes Rheinland Pfalz insgesamt 1.574 Rieslinge verkostet. Die Weine wurden von über 150 internationalen anerkannten Juroren beurteilt.

Unser Wein wurde in der „Kategorie V / edelsüße Weine“ unter die Top 50 Weine gewählt, was einem internationalen Spitzenplatz gleicht und wiederum die hervorragenden Qualitäten unserer edelsüßen Weine unterstreicht.

2012 Durbacher Plauelrain
Klingelberger (Riesling) Eiswein
– 0,5 L
Serie: Durbacher Edelsüße
Wein Nr: 069205
Preis: 40,00 € inkl. MWST (Grundpreis = 80,00 € je Liter)

nach oben

Kulinarische Sommerweinproben

Genießen Sie ausgewählte DURBACHER Weine und perfekt darauf abgestimmte mediterrane Köstlichkeiten. Gleichermaßen charmant wie fachkundig begleitet Weinguide Christel Himmelsbach interessierte Weingenießer durch diese herrlich sommerliche Probe. Jeweils freitags um 19.00 Uhr in unserer Vinothek.

Jetzt anmelden – nur noch zwei Termine:
08.08.2014 | 15.08.2014



Kosten pro Person: 29,50 €
Teilnehmerzahl: Mindestens 10 bis maximal 20 Personen

Anmeldung erforderlich bei Frau Ulrike Benz:
Tel: +49 (0)781–93660 | ulrikebenz@durbacher.de

Wir freuen uns auf Sie!

nach oben

Unwetter

Hitze, Unwetter und sehr viel Regen hat der Juli gebracht. In Baden-Württemberg wurde ein neuer Landesrekord aufgestellt. Dort fielen im Schnitt 200 Liter Regen pro Quadratmeter im Monat Juli 2014. Damit wurde der bisherige Rekord aus dem Monat Juli 1882 um 33 Litern pro Quadratmeter übertroffen. Dies ist die aktuelle Meldung vom deutschen Wetterdienst in Offenbach. Auch Durbach war vom Hochwasser betroffen. Vom 11.07.2014 auf den 12.07.2014 trat unser „Durbach“ über die Ufer. Die Reben waren zum Glück nicht betroffen, allerdings füllten sich einige Keller und Autos entlang unseres „Durbachs“ mitten im Dorf.
Die Reben gedeihen bei diesen Niederschlägen und den warmen Temperaturen prächtig und die Laubwand zeigt ein grandioses saftiges Grün.

nach oben

Gipfeln und Doldern

Momentan ist wieder das Gipfeln oder Doldern angesagt, aufgrund des starken und schnellen Wachstums. Wie bereits berichtet, werden hier die überstehenden Rebruten eingekürzt. In den Steillagen geschieht dies von Hand mit einer großen Heckenschere, da die Rebstücke nicht mit Traktoren befahrbar sind und maschinell geschnitten werden können.

nach oben

Kennen Sie eigentlich den Unterschied zwischen Rosé und Weißherbst?

Beide stammen ausschließlich aus Rotweintrauben. Die Farbe des Weines hängt davon ab, wie schnell man die roten Trauben abpresst. Je nach Intensität des Kontaktes mit den Beerenhäuten ist der Wein dann unterschiedlich stark gefärbt, das reicht von lachsfarben bis kirschrot.

In der Regel werden die für einen Rosé bestimmten Trauben etwas früher geerntet, da dieser meist eher leicht ausgebaut wird und weniger Alkohol hat, während z.B. beim Spätburgunder Weißherbst ein opulenter und blumiger Charakter typisch ist.

Beim Weißherbst gelten allgemein strengere Qualitätsanforderungen als beim Rosé. Weißherbst ist nämlich ein 100% sortenreines Produkt. Beim Rosé hingegen ist es erlaubt, den Wein in gesetzlich begrenzten Mengen mit Rotweinen oder Weißherbsten anderer Rebsorten zu "verschneiden". Somit kann ein Rosé-Wein auch ein Cuvée sein, muss aber nicht. Denn auch reinrassige Weine dürfen auf dem Etikett als Rosé bezeichnet werden, umgekehrt ist dies allerdings nicht erlaubt. Wenn z. B. ein Spätburgunder Weißherbst angeboten wird, ist garantiert nur Wein der Rebsorte Spätburgunder in der Flasche.

Ein "Verschnitt" aus Rotwein und Weißwein ist im Weinbau übrigens grundsätzlich verboten. Einzige Ausnahme: Werden rote und weiße Trauben unmittelbar nach der Ernte gemischt um aus dem daraus resultierenden Most Wein auszubauen, dann darf dass Ergebnis unter der Bezeichnung "Rotling" verkauft werden.

nach oben


Heute stellen wir vor:

Ulrike Benz, Weinproben und Empfang

Wann immer sie Fragen haben, eine Weinprobe oder Veranstaltung planen – wenden Sie sich vertrauensvoll an Ulrike Benz, denn dort ist ihr Anliegen in den allerbesten Händen. Die 51jährige Durbacherin kennt schließlich ihr Metier und blickt auf reichlich Erfahrung zurück. Seit 1986 ist sie bereits bei der Durbacher Winzergenossenschaft und sitzt dort an der zentralen Schaltstelle, empfängt Besucher und ist meist die erste Anlaufstelle. Frau Benz hat immer ein offenes Ohr für die Fragen und Wünsche unserer Kunden. Und falls sie einmal nicht selbst weiterhelfen kann, kennt sie mit Sicherheit den richtigen Ansprechpartner und vermittelt.

Ihr Lieblingswein ist der Durbacher Spätburgunder Rosé mit der Rose auf dem Etikett!
 

-----------------

PS: Wenn Ihnen unsere monatlichen Wein News gefallen, können Sie diese gerne an Ihre Freunde und Bekannten weiterempfehlen.

Die Anmeldung für diese kostenlose Serviceleistung kann unter www.durbacher.de unter dem Menüpunkt Aktuell „Wein News“ vorgenommen werden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Treue.

Ihre Durbacher Winzergenossenschaft.

(Stephan Danner, Vertriebsleiter)

nach oben