Durbacher Newsletter - Ausgabe 1 / 2017.
E-Mail nicht korrekt darstellbar?
Hier im Browser anschauen.

Liebe Durbacher Weinfreunde,

das neue Jahr 2017 ist angebrochen und wir hoffen, Sie hatten einen guten Start und konnten sich über die Feiertage erholen. Wir wünschen allen Menschen, dass das neue Jahr friedlicher wird als 2016 und die Menschen sich wieder auf gemeinsame Werte besinnen.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und viel Genuss sowie Freude mit den berühmten Durbacher Wein-, Sekt- und Spirituosenspezialitäten.

Viel Spaß mit den ersten Wein News des Jahres – Januar 2017.


2016er Grauburgunder Ende Januar erhältlich


Nach den Müller-Thurgau Weinen des Jahrgangs 2016 im Literflaschen-Bereich können Sie sich jetzt schon auf den ersten frischen Grauburgunder freuen, der ab Ende Januar gefüllt sein wird.

Die weißen Jungweine präsentieren sich bereits mit einem außerordentlich fruchtigen Körper und ganz ausgeprägter Sortentypizität. Der 2016er Jahrgang wird dem grandiosen Vorjahr in nichts nachstehen.

nach oben

Unsere Weinempfehlungen
für diesen Monat:


2014 Durbacher Kochberg Spätburgunder Rotwein
Qualitätswein – 0,75 L
--------------------
Serie: Durbacher Klassik
Wein Nr: 083206
Preis: 6,60 € inkl. MwSt. (Grundpreis = 8,80 € je Ltr.)

Ein samtiger Rotwein in leuchtendem Rubinrot, der ein wahres Duftkaleidoskop aus Waldbeerfrucht, leichten Lakritz- und Eukalyptusnoten sowie Schoko- und Röstaromen entfaltet. Im Mund kräftig, fruchtig, mit Kräuterton, feinen roten Beeren und angenehmer Tanninpräsenz. Vielseitig verwendbar z.B. zu Ente süß-sauer, Wok-Gerichten, italienischer Küche oder Badischem Sauerbraten.


2015 Durbacher Kochberg Spätburgunder Weißherbst
Spätlese – 0,75 L
--------------------
Serie: Durbacher Klassik
Wein Nr: 383406
Preis: 7,90 € inkl. MwSt. (Grundpreis = 10,53 € je Ltr.)

Lachsfarben, fruchtig und süßlich besticht diese Spätburgunder Weißherbst Spätlese mit einer ausgeprägten Fruchtstruktur. Intensives Aroma heimischer Walderdbeeren, Anklänge von Zitrusfrüchten und Honigmelone. Saftig, mineralisch und mit feiner Süße-Säure-Balance und überzeugendem Nachhall. Ganz sicher ein besonderer Genuss zu Erdbeer-Parfait oder Erdbeeren in jeder Variante. Ein echter KLASSIKER aus Durbach!

--------------------

Diese und alle anderen DURBACHER Weine können Sie einfach und direkt bei uns bestellen:

www.durbacher.de/sortiment.

Hier finden Sie weitere Angebote sowie unseren aktuellen Sortimentskatalog inkl. Bestellmöglichkeiten. Selbstverständlich können Sie Ihre Weine auch telefonisch unter 0781/9366-0, per E-Mail wg@durbacher.de oder per Fax anfordern. Ein entsprechendes Bestellformular zum Ausdrucken gibt es ebenfalls unter dem oben genannten Link.

nach oben

Bundesweinprämierung 2016

Aufgrund der großen Anzahl an Prämierungserfolgen im vergangenen Spätjahr möchten wir Sie über den Erfolg bei der Bundesweinprämierung DLG 2016 informieren.
Als einziger Betrieb in Deutschland ist es uns gelungen, gleich 3 GOLDENE PREISE EXTRA zu gewinnen. Diese drei Weine haben nicht nur die Goldmedaille erhalten, sondern wurden darüber hinaus noch als beste Weine innerhalb Deutschlands gekührt.

Hier die Gewinner des GOLDENEN PREISES EXTRA:

2015 Durbacher Kochberg Spätburgunder Weißherbst
Spätlese – 0,75 L
--------------------
Serie: Durbacher Klassik
Wein Nr: 383406
Preis: 7,90 € inkl. MwSt. (Grundpreis = 10,53 € je Ltr.)
 

2015 Durbacher Steinberg Gewürztraminer
Auslese – 0,375 L
--------------------
Serie: Durbacher Steinberg
Wein Nr: 1046010
Preis: 10,50 € inkl. MwSt. (Grundpreis = 28,00 € je Ltr.)
 

2015 Durbacher Steinberg Scheurebe
Beerenauslese – 0,375 L
--------------------
Serie: Durbacher Steinberg
Wein Nr: 2247010
Preis: 29,00 € inkl. MwSt. (Grundpreis = 77,33 € je Ltr.)

Außerdem erzielten wir:
8 Goldmedaillen
17 Silbermedaillen
4 Bronzemedaillen
und Platz 13 in der ewigen Bestenliste Deutschlands

So macht dem Winzer der Start ins neue Jahr richtig Spaß!

nach oben

Fastnacht 2017

Wir feiern wie jedes Jahr auch 2017 wieder ausgiebig unsere Fastnacht. In Durbach haben wir sogar zwei Fastnacht-Vereine, die bereits im Namen die Weintradition des Dorfes hochhalten: „Winschlotzer mit Burgunderhexe“ und „Wildsaue vum Klingelberg“.
Damit auch unsere Mitarbeiter am regen Vereinsleben teilnehmen können, wird an folgenden Tagen unsere Vinothek geschlossen sein:

Rosenmontag 27.02.2017
Fastnacht-Dienstag 28.02.2017


Sie sind aber herzlich eingeladen nach Durbach zu kommen und mit uns gemeinsam die Durbacher Fastnacht zu feiern. Termine und Details finden Sie unter www.durbacher.de

nach oben


Am 7. und 8. Dezember 2016 wurden in den Lagen Ölberg, Plauelrain und Steinberg die Selektionsanlagen geerntet, die wir für unsere berühmten edelsüßen Weine extra lange stehen lassen. Dabei handelt es sich fast schon traditionell um die Rebsorten Clevner (Traminer), Scheurebe und Gewürztraminer, die nach unserer Meinung die schönsten Auslesen, Beerenauslesen und Trockenbeerenauslesen ergeben.

Hierfür inspiziert Kellermeister Rüdiger Nilles während der Ernte einige Rebanlagen im Durbachtal. Diejenigen mit dem besten Lage-Potential und den gesündesten Trauben dürfen in Abstimmung mit dem jeweiligen Winzer extra lange reifen. Dies birgt natürlich immer das Risiko, dass während der zusätzlichen Reifezeit die Trauben durch zu viel Regen faulen oder die Vögel sich in großen Mengen an den zuckersüßen Beeren bedienen.

Als Highlight des Jahrgangs 2016 gelten jetzt schon zwei Weine, die Sie allerdings erst in ca. 15-20 Monaten erwerben können, da sie ihre Zeit zum reifen brauchen:

2016 Durbacher Ölberg Clevner (Traminer)
Auslese mit 115 Öchsle
2016 Durbacher Steinberg Scheurebe
Beerenauslese mit 154 Öchsle

nach oben

Aufgrund vieler Fragen zu Restzuckergrenzen und Begrifflichkeiten bei Wein und Sekt, hier eine kurze Übersicht der gesetzlichen Vorgabewerte. Das deutsche Weingesetz ist sehr umfangreich und nicht immer einfach zu verstehen. Lassen sie sich deshalb bitte von diesen Angaben nicht verwirren, sondern verlassen sie sich vor allem auf Ihren Geschmack!
 

Restzuckergrenzen für Wein

Trockener Wein: Restzucker unter 9 g/l, wenn gleichzeitig der Gesamtsäuregehalt nicht mehr als 2 g/l niedriger ist als der Restzuckergehalt.

Halbtrockener Wein: Restzucker bis zu 18 g/l, wobei der Restzuckergehalt nicht mehr als 10 g/l über dem Gesamtsäuregehalt liegen darf.

Lieblicher Wein: Restzucker bis zu 45 g/l.

Süßer Wein: Restzucker über 45 g/l.
 

Restzuckergrenzen für Sekt

Naturherb / brut Natur: 0 bis 3 g/l
extra brut: 3 bis 6 g/l
brut: 6 bis 12 g/l
extra trocken: 12 bis 17 g/l
trocken: 17 bis 32 g/l
halbtrocken: 32 bis 50 g/l
mild: über 50 g/l

nach oben

Heute stellen wir vor:
Silvia Hofer, Vinothek

Frau Silvia Hofer arbeitet seit 2001 bei uns und betreut unsere Kunden in der Vinothek. Im täglichen Verkauf macht es Ihr sehr viel Freude, Kunden zu beraten und ihnen die Durbacher Wein-, Sekt- und Spirituosenspezialitäten näher zu bringen.

Während sie in den ersten drei Arbeitsjahren zunächst als Aushilfe beschäftigt war, ist Frau Hofer heute eine feste Mitarbeiterin und aus dem Team nicht mehr wegzudenken. Aktuell hat sie sogar die Leitung der Vinothek als Mutterschutz-Vertretung übernommen.

In all den Jahren hier im Hause, so Frau Hofer, haben sich sehr viele enge Kundenbeziehungen ergeben, was nicht nur enorm viel Spaß macht, sondern vor allem auch ein sehr gutes Gefühl bei der täglichen Arbeit hinterlässt.

Der Lieblingswein von Silvia Hofer ist der Pinot Noir aus der DURBACHER Klassik Edition.

------------------

Wenn Ihnen unsere monatlichen Wein News gefallen, können Sie diese gerne an Ihre Freunde und Bekannten weiterempfehlen.


Die Anmeldung für diese kostenlose Serviceleistung kann unter www.durbacher.de unter dem Menüpunkt Aktuell „Wein News“ vorgenommen werden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Treue.

Ihre Durbacher Winzergenossenschaft.

(Stephan Danner, Geschäftsführer)

nach oben