Copy
Der neue Newsletter von Down to Earth
Down to Earth

Der Weg zum himmlischen Leben ist mit guten Gewohnheiten gepflastert.
– Kerstin Hack

 


Liebe Freunde,

 
Der Trick für ein – relativ – entspanntes Leben ist einfach:
 
Sorge dafür, dass Dinge, die du häufig tust, automatisch laufen, damit du Kraft und Energie für Herausforderungen und Außergewöhnliches hast.
 
Wie willst du beispielsweise deine Kinder gut erziehen oder etwas in der Welt bewegen, wenn du schon an einfachen Herausforderungen scheiterst – etwa der Frage: „Was soll ich heute essen / anziehen / tun?“ oder „Wie kriege ich das Chaos am Schreibtisch in den Griff?
 
Es ist leider so, dass man extrem viel Denkenergie verliert, wenn man überlegen muss. Und eher unpraktisch, wenn man viel der begrenzten Energie für immer die gleichen Fragen verbraucht. Diese Energie fehlt dann an anderen Stellen.
 
Der Trick ist: wiederkehrende Dinge so zu automatisieren, dass man kaum noch darüber nachdenken muss. Ich muss nicht mehr jeden Morgen überlegen: Mache ich heute Sport? Einige Minuten Bewegung habe ich mir als Routine fest angewöhnt. Ich mache es einfach.
 
Auch in anderen Bereichen etabliere ich feste Gewohnheiten: Etwa in meiner Gottesbeziehung, meinem Arbeitsleben, meinen Freundschaften und meiner Ernährung. Das trägt wesentlich dazu bei, dass ich viel Kraft für kreative Ideen habe – ich nutze meine Energie für das, was mir am wichtigsten ist: Konzepte und Ideen zu entwickeln.
 
Das heißt nicht, dass ich immer 100%ig diszipliniert bin. Ich lasse Gewohnheiten schleifen, wenn ich müde oder überlastet bin. In den letzten Tagen hatte ich viele Gäste. Wir haben abends oft lange geredet und meine gute Routine, vor dem Schlafengehen noch eine kleine Aufräumrunde zu machen, ist mir abhanden gekommen. Ich freue mich darauf, sie jetzt wieder aufzugreifen.
 
Ich frage mich vor Beginn einer Woche oft, welche eine Sache ich mir angewöhnen könnte, die alles andere leichter macht. Vor zwei Wochen war das: etwas für meine Beweglichkeit zu tun. Die kleine Gewohnheit, die ich eingeübt habe war, mich morgens vor dem Aufstehen noch zwei Minuten lang ausgiebig zu räkeln und zu dehnen – so wie Kinder es oft ganz natürlich tun.
 
Manchmal hatte ich null Lust darauf, aber ich habe es trotzdem gemacht. Nach nur 10 Tagen läuft es jetzt fast automatisch. Ich vergesse es nicht mehr, sondern denke von selbst daran – und finde es meistens ok, es zu tun. Bald wird es so fest etabliert sein, dass ich es vermissen werde, falls ich es tatsächlich mal vergesse.
 
Aktuell ist die Herausforderung, täglich einen Text zu überarbeiten. Das mache ich nicht so gern wie Neues zu schreiben. Manchmal staut sich das dann auf und die vielen Texte, die bearbeitet werden müssen, belasten mich am Ende sehr. Täglich einen Text zu bearbeiten kostet mich jetzt noch Überwindung, wird aber in zwei oder drei Wochen etablierte Routine sein, die insgesamt mein Leben erleichtert.
 
Es sind oft die kleinen Dinge, die große Veränderung bringen. Ich wünsche dir, dass dein Leben leichter wird - und ich lade dich ein, es zum Positiven zu verändern.
 

Drei Schritte zu einem leichteren Leben

  • Denken: Überlege dir, in welchem Bereich deines Lebens du dich mit dir selbst (regelmäßig) schwer tust. Das kann in Beziehungen sein, in Bezug auf Ernährung, Arbeit oder dem Leben ganz allgemein.
  • Entscheiden: Überlege, welche eine neue, kleine Angewohnheit alles andere in diesem Bereich etwas leichter oder sogar überflüssig machen würde (z. B. täglich abends kurz aufräumen macht viele große Aufräumaktionen überflüssig)
  • Umsetzen: Gewöhne dir die neue Gewohnheit an, indem du dich daran erinnerst, es regelmäßig tust und dich innerlich lobst, wenn du es gemacht hast.
     

Drei Unterstützungen zu einem leichteren Leben

Klar lassen wir dich auf dem Weg zu deinem besseren Leben nicht allein, sondern bieten dir Unterstützung an.
 
  • Unsere Titel – von Impulsheften über Quadros bis hin zu Büchern - bieten viele Anregungen, wie du dein Leben leichter gestalten kannst – such dir einfach das für dich Passende aus. Du kannst ein Quadro auch in den Urlaub mitnehmen und dich täglich davon inspirieren lassen.

    http://www.down-to-earth.de/
 

 
  • Online-Training: Die Online-Kurse gehen noch einen Schritt weiter: Woche für Woche begleiten sie dich dabei, Neues zu lernen und umzusetzen.
     
  • Du hast die Wahl: Die Kurse begleiten dich bei verschiedenen Fragen: Etwa, wenn du ein angenehmerer Mensch werden willst (DAN) oder mehr Nähe zu Gott (IDA) und mehr von seiner Kraft (WUM) erleben möchtest. Und auch, wenn du körperlich und innerlich Leichter leben willst (LEA) , deine Arbeit in den Griff bekommen möchtest (SAM) oder entdecken willst, wie du ein rundum gutes Leben gestalten kannst (SWING).

    Such dir den Kurs aus, der zu dir passt – und gönne es dir, auf deinem Weg zu einem leichteren und stärkeren Leben regelmäßig Inspiration zu erhalten.
     
  • Ganz neu und genial: Die Kurse beginnen eigentlich immer zu Quartalsbeginn. Aber mein Team hat es jetzt so hinbekommen, dass du auch zu deinem Wunschtermin beginnen kannst.

    Hier kannst du dich informieren und gleich anmelden:
    http://dte-training.de/

  • Persönliche Begleitung: Wenn du an einer Stelle festhängst und nicht weiterkommst, kann oft schon eine Stunde Coaching helfen, den Knoten zu lösen.

    Ich als Coach weiß natürlich, wie man Fragen stellt, und kann mich auch selbst coachen – Christoph Schalk hat sogar ein super Quadro dazu geschrieben:
    Selbstcoaching:


    https://www.down-to-earth.de/quadros/orientierung/quadro-selbstcoaching.html?number=304273

    Doch selbst ich gönne mir ein Coaching, wenn ich nicht weiterkomme. Weil es kostbar und hilfreich ist, die richtigen Fragen gestellt zu bekommen und klärenden Input zu erhalten. Ich coache in Berlin und am Telefon und in der Sommerzeit habe ich noch ein paar Termine frei – am besten du reservierst dir gleich deinen Platz.

    http://kerstinhack.de/coaching
 
Soweit meine Impulse und Gedanken!
 
Ich wünsche dir einen herrlichen und wunderbar leichten Sommer!
Vielleicht nutzt du ja die Sommer-Sonnen –Energie, um dir die eine oder andere Gewohnheit anzutrainieren, die dir dein Leben ein ganzes Stück leichter macht.

Das wünsche ich dir von Herzen
 

Deine

 

Kerstin Hack

Und das Team von Down to Earth
 



 
P.S.: Mal kurz danke sagen – dem Kellner oder der Kellnerin, dem Service-Personal am Urlaubsort, der Freundin, die die Blumen gießt – die Impulshefte z. B. der Worte-Serie sind ideal dafür.

Hier findest du alle Impulshefte:

https://www.down-to-earth.de/impulshefte.html

Hier gibt´s die Super- Sonderangebote:
https://www.down-to-earth.de/sale.html
 
Copyright © 2017 Down to Earth.