Copy
Hier klicken zur Ansicht im Browser
Aufbau Haus Newsletter, Oktober 2018

Aufbau Haus im Oktober

Oktober. Aber nein, dies ist keine der vielen Einladungen zum Kürbisssuppe-Essen, die derzeit allerorten häufig ausgesprochen werden. Das Aufbau Haus Programm im Oktober ist da deutlich vielfältiger ...

Die Galerie Kai Dikhas zeigt gemeinsam mit dem Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma Lita Cabelluts The Rossini Project. Die spanische Ausnahmekünstlerin – die erfolgreichste Künstlerin der Minderheit der Sinti und Roma – verwendet seit jeher theatrale Elemente in ihren Gemälden. So war es nicht mehr als folgerichtig, dass sie in 2017 in Zusammenarbeit mit der nicht minder bekannten katalanischen Performancegruppe La Fura del Baus Rossinis Oper Die Belagerung von Korinth auf die Bühne brachte. Im Aufbau Haus lässt Moritz Pankok, Künstlerischer Leiter der Galerie Kai Dikhas und selbst Bühnenbildner, das Gesamtkunstwerk aus Lita Cabelluts Gemälden, ihren Kostümen sowie Videoarbeiten wieder aufleben. Die Vernissage findet am 23.10. um 19:00 Uhr statt.

Aber das DokuZ kann auch Popkultur: Schon am 04.10. um 19:00 Uhr ist Vicente Rodriguez, Roma-Aktivist und Gründer von RomaPop, zu Gast mit seinem Vortrag Superheroes, Hollywood Whitewashing, Holocaust representation and WWII: Sinti and Roma in American Comics. Im Anschluss ist Zeit für Diskussion und Gespräch, die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Die Hörfunkjournalistin Bettina Rust, den Berlinern bekannt von Radio Eins mit ihrer Sendung Hörbar Rust, stellt in der Buchhandlung Moritzplatz am 06.10. um 19:00 Uhr ihr Buch Lieblingsorte – Berlin vor. Wir freuen uns ganz besonders, dass das Aufbau Haus zu einem dieser Lieblingsorte zählt: „Das sanierte Fabrikgebäude beherbergt neben Modulor den namensstiftenden Aufbau Verlag, ein Theater, eine Galerie, Ateliers, eine wunderbare Buchhandlung, einen Club und einiges mehr. Nehmen Sie sich ein wenig Zeit ... Sie werden hier nämlich nicht mal eben so durchhuschen können.“ Jörg Thadeusz, der geschätzte Schriftsteller, Journalist und Moderator, führt durch das Gespräch und den Abend.

Ich lege Ihnen ans Herz, zeitig zu kommen und vorher noch die Fotos von Ralph Mirebs im Café Rock-Paper-Scissors zu bestaunen, Ruins of the Baikonur Soviet Station. Der Fotograf mit dem Faible für verlassene Orte hatte in einem Geschichtsbuch gelesen, dass sich in einem Hangar des Kosmodroms Baikonur in Kasachstan alte sowjetische Raumgleiter befinden sollen. Er machte sich auf den Weg in die Wüste – und kam zurück mit atemberaubenden Bildern dieses Friedhofs für Weltraumfähren, noch zu sehen bis zum 22. November.

Und für die allerjüngsten unserer Gäste bietet das motion*s Tanz- und Bewegungsstudio im Oktober kostenlose Schnupperkurse verschiedener Disziplinen an. Vielleicht ist das doch eine Idee für die Herbstferien?

Bleibt: die Kürbissuppe. Aber das Parker Bowles kennen
Sie ja ...

Starten Sie gut in den Herbst,
Bianca Janssen

 

Damian Le Bas. 1000 Years Refugees, im Rahmen von Artists At Risk. Mutatis Mutandis, Banner am Aufbau Haus © Benjamin Renter

Gemälde: junger Mann mit Bart

Lita Cabellut. Ethics © Galerie Kai Dikhas & Künstlerin

3 Comic Cover

Sinti and Roma in American Comics © Veranstalter

Foto: Portrait

Bettina Rust © Jens Oellermann

Foto: Rakete

Ruins of the Baikonur Soviet Station © Ralph Mirebs

Foto: tanzende Jugendliche

motion*s Schnupperkurse für Kinder und Jugendliche © nobusama-fotografie

Veranstaltungen

 

© 2018 AUFBAU HAUS GmbH, Prinzenstraße 84, Aufgang 1, 10969 Berlin
Aufbau Media Betreuungsgesellschaft mbH, Prinzenstraße 85 D, 10969 Berlin
V.i.S.d.P.: Bianca Janssen
info@aufbauhaus.de | www.aufbauhaus.de | Impressum
Newsletter abbestellen