Copy
Blicke auf den Gesamtprozess | Nr. 10 (12/15)
View this email in your browser

Liebe Aktive der Gemeinwohl-Ökonomie!

Mit „Flashlights“ – einer Rubrik für die Mitteilung von Kurznachrichten – setzen wir ab sofort ein Zeichen für einfachen, unkomplizierten Informationsfluss. Relevante Personalveränderungen werden künftig in der Rubrik „Menschen“ bekannt geben. Darüber hinaus befasst sich „Wir stellen vor...“ dieses Mal mit dem Global Hub for the Common Good und seiner Bedeutung für die GWÖ.

Das nahende GWÖ-Fest möchten wir - kurz bevor nun die Einladungen an euch gehen - nochmal in Erinnerung rufen. Wir freuen uns auf rege Teilnahme! Ab sofort kann man sich für die Delegiertenversammlung 2016 anmelden. Und am 10. Dezember seid ihr alle herzlich Willkommen,  im europäischen Parlament in Brüssel einer Diskussionsrunde zum Thema Gemeinwohl-Ökonomie beizuwohnen. Des Weiteren berichten wir in diesen Blicken über die Abschlusskonferenz des DBU Projekts in Berlin und die Erfahrungen der zweiten internationalen Summer School AEMS.

Was kann ein Newsletter? Naja. Keine Wunder. Dennoch soll er ein Stück weit zur Orientierung, zum Austausch und zur Vernetzung beitragen. Damit uns das gelingt, freuen wir uns über Beiträge mit überregionaler Relevanz und Berichte die Meilensteine oder neue Entwicklungen aufzeigen. Bitte immer bis ca. zehn Tage vor Monatsende an koordination@gemeinwohl-oekonomie.org


Liebe Grüße aus Wien,
Christine & Team

Inhaltsübersicht


Flashlights
Menschen
Wir stellen vor...
Bewegungsrelevante Informationen Weiterbildung Stellenausschreibungen
  • IKT, MET, AKs & AGs suchen: Aktuelle Stellen findet ihr online
Termine
Flashlights
  • Christian Felber steht stellvertretend für die aktuelle Wirtschaftsordnung wieder mal Kopf – Ab heute ist der TEDx Talk / Vortrag über die Gemeinwohl-Ökonomie auch online verfügbar: TEDxVienna talk online
  • Der Spanische Umweltpreis Premio Verde 2015 ging an Christian Felber für die Gemeinwohl-Ökonomie. Ausschlaggebend für die Ehrung war, das die Gemeinwohl-Ökonomie gemeinsam mit Unternehmen entwickelt wurde. Der Preis wurde von der spanischen Bewegung angenommen.
  • In Spanien wurde im November ein online Lernweg für GWÖ-BeraterInnen gestartet, der nun bis zum Frühjahr 2016 andauert. Rund 40 Personen nehmen daran teil. Kurz zuvor wurde der erste Lernweg für BeraterInnen in Großbritannien erfolgreich abgeschlossen.
  • Regionalgruppe Dresden hat jetzt den Status aktiv. Auch Vaihingen hat einen entsprechenden Antrag gestellt. Im Umfeld von Bielefeld sind neue Energiefelder im Entstehen, Aktive in Hannover geben Start- oder eben auch Nachbarschaftshilfe.
  • Rund 150 Menschen folgten der Einladung des Bayrischen Vereins und nahmen am 10. November an der Gründungsfeier teil: Bericht & Bilder
  • Zwischen 10. und 12. Dezember treffen sich der AK AuditorInnen und AK BeraterInnen erstmals zu einem Austausch "in Person" - die Arbeit an unseren Nahtstellen schreitet voran. 
  • Eine wichtige Ankündigung für alle GWÖ-Aktive, die mit Unternehmen arbeiten oder sich dafür interessieren: Die Arbeitsgruppe Unternehmensdramaturgie trifft sich am 10.Dezember in München. (siehe Termine)
Menschen
Als neues Mitglied des Internationalen Koordinationsteams (IKT) übernimmt Ilse Lang die Agenden zur Koordination von PionierInnen in der GWÖ. Als Coach und Lebensberaterin hat sie selbst 2012 ihre erste Bilanz erstellt und danach die Vernetzung der PionierInnen in der Steiermark und darüber hinaus übernommen. In dieser Rolle hat sie mehrere ganztägige PionierInnen-Treffen und UnternehmerInnen-Frühstücke initiiert und begleitet. Ihr ist wichtig, dass ein persönliches Kennenlernen zwischen PionierInnen stattfindet und eine gemeinsame Umsetzung der GWÖ-Vision gefördert wird. Seit diesem Sommer ist sie auch GWÖ-Beraterin.
Wir stellen vor...

Global Hub for the Common Good 

Im September 2015 wurde der Global Hub for the Common Good ins Leben gerufen. Aufbauend auf seinen Erfahrungen in der GWÖ, möchte Diego Isabel La Moneda mit dieser Initiative die Zusammenarbeit der GWÖ mit anderen Initiativen des alternativen Wirtschaftens gezielt vorantreiben – wie zum Beispiel der Sozialen und Solidarischen Ökonomie, der Shared Economy, der Circular Economy, der Blue Economy oder der DeGrowth-Bewegung. Durch Partizipation und Innovation soll darüber hinaus der zivilgesellschaftliche Einfluss auf die Politik international gestärkt werden: Einerseits durch gemeinsame "think activities", andererseits durch die Erarbeitung gemeinsamer Stellungnahmen zu gesellschafts- und wirtschaftspolitischen Fragen (mehr hier).

Alicia Trepat ist mit im Team und auch eine deutschsprachige Ansprechpartnerin für alle Fragen zum Hub sowie bei Interesse mit zu machen. Christian Felber hat den Aufbau mit unterstützt und wird  auch künftig in beratender Funktion mitwirken.

Die ersten Veranstaltungen die zum Mitdenken und Mitarbeiten einladen wurde bereits gestartet, u.a. im Rahmen der Think-Ocean Series in Santiago de Chile und Barcelona – der nächste Termin ist am 14. Dezember in London. Auch die erfolgreiche Stellungnahme der EWSA zur GWÖ wurde zu einem guten Anteil vom Global Hub angestoßen. Am 10. Dezember gibt es nun einen Folgetermin im EU-Parlament, bei dem Potentiale der GWÖ als Wegbereiter für eine ethische Ausrichtung des EU-Binnenmarktes diskutiert werden, u.a. mit Christian Felber und Theresa Karayel, einer GWÖ Pionierin. UnterstützerInnen, Mitglieder sowie InteressentInnen aus der Zivilgesellschaft sind herzlich eingeladen teilzunehmen – Mehr Info findet ihr hier.

Please view English Summary

Bewegungsrelevante Informationen


DBU Projektabschluss Berlin/Hamburg/Wien

Mehr als 30 Unternehmen haben in Berlin und Hamburg in den vergangenen eineinhalb Jahren bilanziert, im Rahmen eines Modellprojekts: Ein Erfolg der Projektkoordinatoren Thomas Deterding und Silke Siehl und ihren TeamkollegInnen. Neben der Etablierung der GWÖ in Norddeutschland wurde auch an der Ecogoodmap sowie an einem Online-Tool zur Bilanzierung gearbeitet. Finanziell gefördert wurde das Projekt von der Deutschen Bundesstiftung für Umwelt (DBU).

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung die am 24. November in Berlin stattfand, kamen einige der UnternehmerInnen selbst zu Wort und erzählten von ihren vielschichtigen Erkenntnissen. Auch wenn die meisten zuvor bereits entlang umweltgerechten und sozialen Werten agierten, so initiierte die gesamtheitliche Reflexion sowie der konstruktive Austausch in Peer-Gruppen neue wertvolle Impulse zur Weiterentwicklung. 

*

GWÖ Vortrag bei Greenpeace

Greenpeace Deutschland ist 35 Jahre jung. Gefeiert wurde dies vor wenigen Tagen in Bielefeld gemeinsam mit rund 650 Gästen. Den Vortrag hielt Christian Felber über die Gemeinwohl-Ökonomie. Das Konzept des Abends ging voll auf: Mehr als 80 Personen erschienen zur anschliessenden GWÖ Netzwerkveranstaltung. Stephanie Ristig-Bresser und ihren KollegInnen aus Hannover ist hier wiedermal was Tolles gelungen: u.a. formieren sich neue Energiefelder in der Umgebung. Die vollständige Berichterstattung findet ihr hier.

*

Delegiertenversammlung 2016

Für die Delegiertenversammlung (13.-15.05.2015, Barcelona) können alle Energiefelder und AkteurInnen-Kreise ab sofort Anträge einbringen und Delegierte nominieren. ACHTUNG! Die Frist zur Einbringung von Anträgen endet am 31.01.2016 und sollte auschliesslich auf Englisch erfolgen, der Sprache in der die Konferenz auch abgehalten wird. Details unter www.gwoe-steiermark.at/dv.

 

Weiterbilgung

International Summer School AEMS

Der Abschlussbericht der internationalen Summer School, Alternative Economic and Monetary Systems - the economy of the future (AEMS) liegt vor. Das Gemeinschaftsprojekt der Gemeinwohl-Ökonomie mit der ÖAD-WV GmbH und der Universität für Bodenkultur wurde heuer bereits zum zweiten Mal erfolgreich durchgeführt. Zahlreiche StudentInnen begeisterten sich für die Inhalte abseits der Standard-Lehrpläne. Auch für nächstes Jahr steht bereits ein Datum: 27.Juli bis 14.August 2016. Einladung zur AMES 2016.

Termine
Gemeinwohl-Fest
13.Februar 2016, Volkstheater Wien
http://www.ecogood.org/gemeinwohl-fest

GWÖ Delegiertenversammlung
2016 13.-15.05.2016, Barcelona
www.gwoe-steiermark.at/dv

GWÖ-Woche 2016 - Ab sofort ist die Anmeldung möglich!
1.-7.August 2016, Oberösterreich
www.gwoe-steiermark.at/woche

Gemeinwohl-Ökonomie im Europäischen Parlament
10. Dezember 2015, Brüssel
www.commongoodhub.com/Brüssel

AG Unternehmensdramaturgie
10.Dezember 2015, München
Bitte meldet euch bei Christoph Spahn: spahn@christophspahn.de

Weitere Termine
Website
Website
Email
Email
Facebook
Facebook
YouTube
YouTube
Impressum:
Verein zur Förderung der Gemeinwohl-Ökonomie
ZVR-Zahl: 6682197
www.ecogood.org
 
Um Euch abzumelden oder Eure Daten zu ändern schreibt bitte an:
koordination@gemeinwohl-oekonomie.org