Copy

Kurz vor den Sommerferien blicken die Radiofüchse zurück auf ein ereignisreiches Halbjahr mit  vielen hörens- und sehenswerten Beiträgen. Und wir schauen nach vorne!
 

In diesem Newsletter:
 Was ist?
Mädchenradiogruppe kämpft ums Überleben

 Was war? Nachhören und nachschauen 
Radio aus dem Hafen und Video aus Wilhelmsburg, ein „Fack ju Göhte“-Star im Interview,
Reisen in ferne Wüsten und Dschungel und die Frage: „Was ist das Internet?“

 Was kommt?
Indien und Fair Trade mit Radijojo, Lüttville Sommercamp Radio und die Michel Movie Kids 

 Danke!
Diese Menschen und Stiftungen machen die Radiofüchse in 2014 möglich.

 Und wie immer: Unser "Fuchs-Tipp" zum Schluss
Dieses Mal mit Astronaut Alexander Gerst und Fotos von den Radiofüchsen in Aktion!
Was ist?
Mädchenradio sucht Spender!
 
Immer freitags traf sich bis Ende März unsere Mädchenradiogruppe im Jugendclub Struenseestraße. Doch dem Jugendclub wurden Honorarmittel gekürzt und die Radiogruppe beendet.
Daraufhin sind die Mädchen selbst aktiv geworden und haben es geschafft, in vier Wochen immerhin 150 Euro zu sammeln!

Seit Anfang Juni bekommen sie nun Unterstützung der MädchenOase e.V. im Schanzenviertel. Dort können die Mädchen sich vorerst treffen und zumindest bis Mitte September weiter Radio machen. Solange reicht der Spendentopf, den die MädchenOase großzügig aufgestockt hat.

Wollt Ihr unsere Mädchengruppe unterstützen? Wir sammeln immer noch Spenden, damit die Mädchen bis zum Jahresende weitermachen können: Alle Infos dazu gibt es hier!

 

Was war? Nachhören und nachschauen!
 
Zwei Highlights in den vergangenen Monaten waren unser Telefoninterview mit Jella Haase aus „Fack ju Göhte“ und eine Reportage von der Cap San Diego:  
 
„Wie klingt der Hafen?“ - Das herauszufinden war Ziel der Radiofüchse in den Märzferien.
Und wir haben noch viel mehr herausgefunden. Zum Beispiel was ein Schlepper genau macht, warum der Fischmarkt immer so früh beginnt und dass es auf der Cap San Diego früher bestialisch gestunken hat. Das Projekt war unsere erste Kooperation mit dem Jugend- und Kulturzentrum JUKZ am Stintfang und wir wollen und werden diese gute  Zusammenarbeit in Zukunft fortsetzen. Ein großes Danke nochmal an das Team vom JUKZ!


Hier einer von vielen tollen Beiträgen aus dem Projekt – die Reportage von der Cap San Diego

"Fack ju Göhte“ war der erfolgreichste Kinofilm im Jahr 2013. Jungschauspielerin Jella Haase verkörpert eine der Hauptrollen, die prollige Schülerin Chantal. Ist Jella Haase im echten Leben auch so? Und wie ist sie zur Schauspielerei gekommen? Das und mehr hat sie den Radiofüchsen am Telefon erzählt.

Hier gibt's das Interview zum Nachhören

 

Weit gereist sind die Radiofüchse in diesem Jahr auch schon - zumindest in Gedanken, bei ihrer Recherche in Büchern und im Internet, sowie per Skype: Im Interview mit Kindern auf der anderen Seite der Erde! 
 
„Von der Elbe bis zur Elfenbeinküste“ – für dieses spannende Projekt kooperierten die Radiofüchse Umweltreporter mit dem Welt-Kindermediennetzwerk Radijojo aus Berlin.
Schülerinnen und Schüler der Ganztagsschule an der Elbe führten ein Skype-Interview mit Kindern aus der Elfenbeinküste, informierten sich beim Leiter des Tropeninstitutes über die Krankheit Malaria und beschäftigten sich mit dem Thema „Müll im Meer“.
Das alles entstand unter dem Dach des Radijojo-Projekts „Wir entdecken die Welt“, in dessen Mittelpunkt globale Bildung und die Milleniumsentwicklungsziele der Vereinten Nationen stehen.
 
 Hier geht's zur Sendung "Von der Elbe bis zur Elfenbeinküste"


Und auch die Radiofüchse aus der Grundschule Thadenstraße unternahmen eine exotische Reise: Wie viel Wasser können Kamele trinken, wenn sie richtig durstig sind? Wie schlafen Orang Utans? Welche gefährlichen Pflanzen gibt es im Dschungel? Und warum ist der Regenwald bedroht?
Um solche Fragen geht es in der Sendung "Dschungel & Wüsten" der Radiofüchse Umweltreporter.


Sendung "Dschungel und Wüsten" zum Nachhören

 
 
Gucken und klicken:
Als interkulturelles Medienkompetenzprojekt sind die Radiofüchse längst nicht mehr auf das Medium Radio beschränkt. Auch ein Videoprojekt, unsere Onlinekurse und natürlich der betreute Kinderchat gehörten zu unserer medienpädagogischen Arbeit im ersten Halbjahr 2014.
 
Als Nachwuchs-Dokumentarfilmer machten die Radiofüchse im März diesen Jahres eine „Rundreise durch Wilhelmsburg und die Veddel“.
  Hier mehr dazu erfahren und das Video ansehen.

In unseren Onlineredaktionen werden Kinder zu Internetexperten, gestalten eigene Webseiten und testen andere Netzangebote. Die wichtigste Frage im ersten Halbjahr 2014: "Was ist das Internet?"
Gar nicht so leicht zu beantworten, wie man auf dem Foto unten sieht.

  Mitmachen? Hier geht es zu allen Angeboten der Radiofüchse - auch zum Chat!
 

 

Was kommt?
Mit Radijojo nach Indien, mit Lüttville nach Wilhelmsburg
und mit den Michel Movie Kids zum Kinder&Jugend Filmfest

Die nächste Kooperation mit dem Berliner Kinderradio Radijojo steht an. In der Klasse 3D der Louise-Schroeder-Schule dreht sich Anfang Juli alles um Indien und das Thema „Fair Trade“.
Ziel ist eine Live-Sendung für das Radijojo-Projekt „Wir entdecken die Welt“.
 
Einschalten: Am Dienstag, den 8. Juli von 13 bis 14 Uhr auf TIDE 96.0 oder hier im TIDE Livestream
 

In Kooperation mit Schnappfisch sind die Radiofüchse in diesem Jahr Teil des Lüttville Sommercamps in Wilhelmsburg.
Die kostenlose Ferienfreizeit findet vom 21. bi 26. Juli auf dem MS Dockville Gelände statt und richtet sich vor allem an die Kinder von den Elb-Inseln. Hier gibt es viele tolle Workshops für mittlerweile mehr als 150 Kinder im Alter von vier bis 14 Jahren.
In diesem Jahr zum ersten Mal dabei: Radiomachen mit den Radiofüchsen!

Einschalten: Am Freitag, den 25. Juli von 13 bis 14 Uhr auf TIDE 96.0 oder hier im TIDE Livestream


Mitmachen? Die Anmeldung läuft direkt über www.luettville.de!
 

Es gibt allen Grund zum Jubeln: Die Michel Movie Kids gehen in die fünfte Runde!
Unsere Nachwuchs-Redaktion auf dem Michel Kinder-&Jugendfilmfest kann auch in diesem Jahr wieder stattfinden. Vom 26.09.14 bis 04.10.14 berichten junge Reporterinnen und Reporter per Blog, Audiopodcast und in einer abschließenden Live-Radiosendung direkt vom Festival.
 

Jetzt schon als Filmreporter anmelden unter info@radiofuechse.de!

Für das Filmfest werden auch junge Jurymitglieder und Moderatoren gesucht, die die Filme im Kino ansagen. Mehr Infos dazu gibt es direkt beim MIchel Kinderfilmfest. 
 
 
Danke!
Diese Menschen und Stiftungen machen die Radiofüchse in 2014 möglich!



Die Bürgerstiftung Hamburg fördert unsere Online-Redaktionen, in denen Kinder zu Internetexperten werden.



Die Umweltstiftung N.U.E. unterstützt unsere „Radiofüchse Umweltreporter“.



Die Kurverwaltung St. Pauli hat unser Projekt "Wie klingt St. Pauli?" unterstützt.
Mit dieser Spende konnte unser Ferienprojekt im März rund um den Hafen realisiert werden.




MädchenOase – Dolle Deerns e.V. unterstützt unsere Mädchen-Radioredaktion.



Unsere Kinoredaktion Michel Movie Kids wird gefördert vom Jugendinformationszentrum JIZ und vom Deutschen Kinderhilfswerk DKHW - vielen Dank!
 

Ein ganz besonderer Dank geht an alle Einzelpersonen, die mit kleinen und großen Beträgen dazu beigetragen haben, dass es die Radiofüchse auch in 2014 noch gibt.
Vielen herzlichen Dank zum Beispiel an Herrn und Frau Alsen, die uns mit ganzen 1000 Euro unterstützt haben! Mit dieser großen Spende konnten wir unseren sicheren Kinderchat aufrecht erhalten. Aber auch an alle anderen ein dickes Dankeschön! Jeder Beitrag hilft uns!

 

 

Unser Fuchs-Tipp zum Schluss:  


Vor drei Jahren haben die Radiofüchse den Astronauten Alexander Gerst am Telefon gefragt, wie er sich auf seinen ersten Flug ins All vorbereitet. Jetzt ist es soweit: Der deutsche Astronaut Alexander Gerst ist ins All geflogen und wird bis November dort leben. Wie man im All aufs Klo geht? Hier nachhören!
 


Vielen Dank für Ihr und Euer Interesse! 

Ãœbrigens: Wer tagesaktuell über Angebote, Sendungen, medienpädagogische Neuigkeiten und viele andere spannende Themen informiert werden möchte, sollte Fan unserer Facebook-Seite werden. Außerdem freuen wir uns sehr, wenn dieser Newsletter an alle Interessierten weiter geleitet wird.

Die Radiofüchse sind sicher und seitenstark:


Die Radiofüchse sind Preisträger
 


Die Radiofüchse finanzieren sich ausschließlich aus Spenden und Fördermitteln.
Ãœber Spenden freuen wir uns sehr! 


Bankverbindung Spendenkonto:
Kinderglück e.V.
Bank für Sozialwirtschaft (BFS)
BLZ 251 205 10
Kontonummer: 94279007
BIC: BFSWDE33HAN
IBAN: DE 09 251 205 10 000 942 79000
Beim Verwendungszweck bitte unbedingt "KSt. 65" angeben, danke!

Radiofüchse online:
Facebook
Facebook
Website
Website
Email
Email
Copyright © 2014 Radiofüchse - Das interkulturelle Hamburger Medienkompetenzprojekt vom Kinderglück e.V., Alle Rechte vorbehalten.
unsubscribe from this list    update subscription preferences 

Email Marketing Powered by Mailchimp